InfoGate-Navigationssystem vom Airport expandiert in Einkaufszentren

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Am Münchner Flughafen hat sich das innovative Informationssystem „InfoGate“ bereits bewährt: Passagieren und Besuchern ermöglicht das System  eine schnelle Orientierung in den Terminals. Jetzt startete die FMG-Tochterfirma InfoGate Information Systems GmbH, die das System entwickelt und vermarktet, ein Pilotprojekt außerhalb des Münchner Airports.

In den Einkaufszentren "Limbecker Platz" in Essen und im "Alstertal-Einkaufszentrum" in Hamburg wurden jeweils ein InfoGate-System installiert und versorgt von nun an Kunden interaktiv mit den vielfältigsten Informationen. Beide Einkaufszentren werden von der ECE betrieben, dem europäischen Marktführer bei innerstädtischen Shopping-Centern.

Infoservices und live-Ansprechpartner

Der Flughafen München nahm das InfoGate am Airport im Februar 2011 in Betrieb: Mittlerweile werden an insgesamt zwölf sogenannten Countern Fluggäste oder Abholer in beiden Terminals innerhalb weniger Sekunden per Live-Videokonferenz mit einer Mitarbeiterin des Flughafen-Informationsdienstes verbunden, die in der Regel umgehend weiterhelfen kann. Dabei sehen sich im Rahmen einer Videokonferenz beide Gesprächspartner in Lebensgröße und in Echtzeit auf den Bildschirmen.

Neben dieser Variante mit persönlicher Kundenkommunikation steht an 27 Standorten auf dem gesamten Campus des Airports auch ein System zur Verfügung, bei dem der Gast per Touchscreen seine Informationen einholen kann. So erfährt er beispielsweise nicht nur, wie er auf kürzestem Weg zu seinem Gate kommt, sondern auch wie viel Zeit er dafür benötigt. Darüber hinaus kann über das System auch das komplette Dienstleistungsangebot des Flughafens abgerufen werden.

- Anzeige -

An den neuen InfoGate-Standorten in den Hamburger und Essener Einkaufszentren steht den Kunden die Counter-Version zur Verfügung. Wer dort beim Shoppen Informationen etwa über Produkte, zu den Abfahrtzeiten von Bussen und Bahnen oder zum kürzesten Weg braucht, wird live mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der ECE in Essen verbunden.