Flughäfen sehen falschen Ansatzpunkt der Airlines

Airlines fordern erneut auf euro­päi­scher Ebene eine Reform der EU-Entgelt-Richtlinie. Angeb­lich ver­fü­gen Flug­hä­fen über eine Markt­macht bei der Preis­fest­set­zung. Jetzt zeigt eine Stu­die des euro­päi­schen Flug­ha­fen­ver­ban­des ACI die tat­säch­li­chen Markt­ver­hält­nisse. Die Markt­macht liegt bei den gro­ßen Flug­ge­sell­schaf­ten. Hin­ge­gen hat sich der Wett­be­werb zwi­schen den Flug­hä­fen um neue Stre­cken und Ver­bin­dun­gen wei­ter verschärft. Auch vor dem Hin­ter­grund der neu­es­ten Markt­ent­wick­lun­gen erscheint für den ACI die Airline-Forderung nach einer Regu­lie­rung der Flug­hä­fen frag­wür­di­ger denn je.

Die Kern­er­geb­nisse der Markt­stu­die (hier online)  seien aus sicht der Flughäfen ein­deu­tig:

  • Die Air­lines zei­gen ein Wech­sel­ver­hal­ten bei der Aus­wahl ihres Flug­ha­fens, damit ste­hen die Air­ports in direk­ter Kon­kur­renz um Flug­ver­bin­dun­gen und Flug­zeug­sta­tio­nie­run­gen.
  • Der Pas­sa­gier reagiert preis­be­wusst und fle­xi­bel bei der Wahl sei­nes Abflug- und Ankunfts­or­tes.
  • Euro­päi­sche Hub-Flughäfen ste­hen sowohl unter­ein­an­der als auch mit außer­eu­ro­päi­schen Hubs im Wett­be­werb um Umstei­ger sowie mit mitt­le­ren und klei­ne­ren Flug­hä­fen, die Direkt­ver­bin­dun­gen anbie­ten.
  • Der Wett­be­werb zwi­schen den mitt­le­ren und klei­ne­ren Flug­hä­fen um Air­lines und Pas­sa­giere hat sich wei­ter inten­si­viert.
  • Auch der Kon­kur­renz­kampf der gro­ßen Dreh­kreuze hat sich ver­schärft, sowohl inner­halb Euro­pas als auch mit Hubs im Nahen Osten und in der Tür­kei.

Damit sich die Flug­hä­fen in Zukunft erfolg­reich ent­wi­ckeln kön­nen, bräu­chten sie die Unter­stüt­zung der euro­päi­schen und auch der deut­schen Poli­tik. Der Luft­ver­kehr in Deutsch­land gerät gegenüber dem Wachstum anderer euro­päi­scher Luft­ver­kehrs­märkte ins Hintertreffen. In Deutsch­land seien laut Branche die Gründe dafür oft haus­ge­macht. Air­lines und Flug­hä­fen sind natür­li­che Sys­tem­part­ner und bedin­gen ein­an­der. Dis­kus­sio­nen zur Ent­gelt­re­gu­lie­rung seien daher unfrucht­bar. Die Air­lines und Flug­hä­fen gemein­sam für den Abbau der Luft­ver­kehr­steuer und der Luft­si­cher­heits­ge­büh­ren ein­set­zen.