Flughafen Dortmund zieht Ferienbilanz

Luftbild mit Blick auf das Flughafengelände, inkl. Start- und Landebahn (SL-Bahn) und Terminalgebäude am Dortmund Airport.
Luftbild mit Blick auf das Flughafengelände, inkl. Start- und Landebahn (SL-Bahn) und Terminalgebäude am Dortmund Airport. Copyright: Dortmund Airport / Aerowest GmbH

Während der sechswöchigen Sommerferien in NRW nutzten insgesamt 215.511 Fluggäste den Dortmund Airport für ihre Reise. Das sind über 50 Prozent mehr als ursprünglich gedacht, jedoch 44 Prozent weniger, als während der Ferienzeit 2019 (2019: 384.963 Fluggäste). Insgesamt wurden 53 Ziele in 27 Ländern angeflogen.

Base-Eröffnung der Wizz Air sorgt für Anstieg der Passagierzahlen

Mit der Base-Eröffnung der Wizz Air Anfang August und der Wiederaufnahme des Flugverkehrs von Ryanair und Eurowings ab Dortmund stieg das Angebot an touristischen Warmwasserzielen deutlich an. Fluggäste konnten in den Ferien von Dortmund direkt auf die griechischen Inseln fliegen, zahlreiche Urlaubsorte in Italien besuchen oder in Spanien entspannen.

„Die Nachfrage hat sich im Verlauf des Monats Juli extrem positiv entwickelt“, so Guido Miletic, Abteilungsleiter für Marketing und Sales am Dortmund Airport. Vor den Ferien habe der Flughafen noch damit gerechnet, dass die Passagierzahl im Juli bei 30 Prozent des Vorjahresniveau liegen werde. „Tatsächlich waren es aber gut 50 Prozent“, so Miletic. In den ersten beiden August-Wochen kam es durch die Base-Eröffnung der Wizz Air nochmal zu einem deutlichen Anstieg der Passagierzahlen: „Anfang August durften wir bereits zwei Drittel der Fluggäste aus dem Vorjahr wieder begrüßen. Viele davon auf unseren neuen Strecken.“

Kattowitz war beliebtestes Ziel

Trotzdem war Kattowitz auch während der Sommerferien das beliebteste Ziel vom Dortmund Airport aus. Allein 22.072 Passagiere nutzten die Verbindungen von Wizz Air und Ryanair. Auch Bukarest erfreute sich mit 15.976 Passagieren großer Beliebtheit. Erst auf Platz drei folgt mit 15.940 Passagieren die Ferieninsel Mallorca.