Ausstellung Mathematikum am Flughafen Frankfurt zu Besuch

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Wie fühlt es sich an, in einer Seifenblase zu stehen? Wie knackt man mathematisch einen Code? Und wie fliegt man am schnellsten von Frankfurt nach Kapstadt? Antworten auf diese und andere Fragen finden Kinder und Jugendliche von 28. Mai bis 27. Juni bei "Mathematik zum Anfassen" am Flughafen Frankfurt.

Die Wanderausstellung des Mathematikum Gießen und ihre Experimente "begeistern Jung und Alt und stimulieren Kommunikation ohne Grenzen", so Prof. Albrecht Beutelspacher, Initiator des Mathematikums.

Mathematik und Flugrouten entdecken

Insgesamt 40 Exponate geben dort einen Einblick in die faszinierende Welt der Mathematik und sollen sowohl Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene faszinieren. Besucher können sich in eine riesige Seifenblase stellen oder einen verschlüsselten Text knacken. Auf einem riesigen Globus finden sie die kürzeste Flugroute zwischen Frankfurt und anderen Großstädten – mithilfe eines Seils. Jüngere Besucher erfühlen Gegenstände des Alltags unter einer Tischplatte oder legen ein Puzzle aus Gespenstern.

Das Mathematikum ist eine beeindruckende Institution, die Groß und Klein für die Mathematik begeistert. Die Ausstellung im Übergang zum Fernbahnhof (gegenüber dem AiRail Check-in) ist täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Jugendliche unter 16 Jahren sowie Schulklassen inklusive Betreuungsperson können die Ausstellung kostenlos besuchen. Alle anderen Besucher zahlen zwei Euro Eintritt pro Person. Gruppen müssen sich über das Mathematikum Gießen anmelden.

- Anzeige -

Erweiterte Tour mit Flughafenrundfahrt

Je nach Verfügbarkeit kann der Schulbesuch des Mathematikums auch mit einer spannenden Flughafenrundfahrt verbunden werden. Die Besucherterrasse am Terminal 2, mit dem beeindruckenden Ausblick auf das Vorfeld, ist ohne vorherige Anmeldung zugänglich. Für Schulklassen, deren Schulen im Nachbarschaftsrahmen der Fraport AG liegen, sind diese beiden Attraktionen ebenfalls kostenlos.