„InfoGates“ am Airport München als innovatives System zur Passagierinfo und Wegeführung

In dem von der Flughafen München GmbH und der Deutsche Lufthansa AG gemeinsam betriebenen Terminal 2 des Münchner Flughafens kommen ab sofort die sogenannten „InfoGates“ zum Einsatz, die im Terminal 1 des Airports bereits erfolgreich eingeführt wurden. Am „InfoGate Counter“ wird der Besucher, der einen entsprechenden Knopf gedrückt hat, sofort mit einer Mitarbeiterin des Informationsdienstes verbunden.

Dabei sehen sich im Rahmen einer Videokonferenz beide Gesprächspartner in Lebensgröße und in Echtzeit auf den Bildschirmen. Sechs dieser „InfoGate Counter“ wurden im öf-fentlichen und nicht-öffentlichen Bereich von Terminal 2 nunmehr in Betrieb genommen. Dank der neuen, virtuellen InfoGate Counter sind jetzt auch in den Bereichen des Terminals verlässliche Informationen verfügbar, in denen es bisher kein Informations-angebot gab.

Neben den Geräten mit individuellem Service können Gäste des Flughafens auch zehn sogenannte InfoGate Stelen interaktiv nutzen. Hier kann der Nutzer per Touchscreen die ganze Bandbreite an Informationen über das Gastronomie-, Service- und Shopping-angebot am Flughafen abrufen. Unter anderem wird dem Gast auf einem computer-animierten Flughafenplan der schnellste Weg zu einem bestimmten Abfluggate, Shop oder Restaurant angezeigt. Das System berechnet die Länge des Weges sowie die ge-schätzte Gehzeit zum gewünschten Ziel (Gate, Shop etc.). Das Design der InfoGate Stelen wurde übrigens im vergangenen Jahr mit dem international renommierten „Good Design Award 2011“ ausgezeichnet.

Die hauseigene Entwicklung der Flughafen München GmbH stößt nach ihrer erfolgreichen Einführung in München auch international auf großes Interesse in der Airport-Welt. Die im Frühjahr dieses Jahres neu gegründete hundertprozentige Tochter – die InfoGate Information Systems GmbH – vermarktet das System weltweit. Weitere Informationen zum InfoGate System können auch online abgerufen werden.