IT-Berufe am Flughafen München inspiziert

Mehr als 130 Schülerinnen und Schüler aus der Flughafenregion und aus München informierten sich anlässlich des Girls‘ Day und Boys‘ Day am Airport über Ausbildungsberufe am Flughafen. Dabei hatten die Mädchen unter anderem die Gelegenheit, etwa typische IT-Berufe kennen zu lernen. So konnten sie unter Anleitung von Fachinformatikern der Flughafen München GmbH (FMG) die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse in der Praxis erproben.

Darüber hinaus gehörten auch ein Besuch im FMG-Rechenzentrum mit Vorstellung eines 3D-Druckers sowie eine Tower-Führung zum Schnupperprogramm. Neben dem Berufsbild der Fachinformatiker präsentierte die FMG zum Girls‘ Day auch die Ausbildungen zur Mechatronikerin sowie zur Werkfeuerwehrfrau.

Außer der Flughafengesellschaft beteiligten sich auch die Lufthansa CityLine, das Hauptzollamt München, die Bayerische Landespolizei, die Bundespolizei und das Logistikunternehmen Panalpina an dem flughafenweiten Veranstaltungsprogramm zum Girls' Day.

Parallel zum Girls' Day nahm der Flughafen München auch wieder am bundesweiten Boys‘ Day teil. Dabei durften die Schüler den Kinderpflegern in der flughafeneigenen Kindertagesstätte bei der Betreuung der "Airport Hopser" zuschauen.