Warnstreik des Sicherheitspersonals an Flughäfen

Aufgrund des kurzfristig angesetzten, deutschlandweiten Warnstreiks des Sicherheitspersonals ist es heute an verschiedenen Flughäfen zu Beeinträchtigungen des Flug- und Abfertigungsbetriebs gekommen. Die Gewerkschaft ver.di hatte ihre Mitglieder in Düsseldorf in der Zeit von 04:00 bis 10:00 Uhr zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Die Abfertigung wurde mittlerweile wieder in vollem Umfang aufgenommen.

An der Streikaktion nahm das Sicherheitspersonal teil, das im Auftrag der Bundespolizei die Fluggast- und Gepäckkontrollen durchführt. Während die separaten Personal- und Warenkontrollen, die von der Flughafen-Gesellschaft betrieben werden, besetzt waren, liefen die Fluggastkontrollen nur eingeschränkt.

Am Düsseldorfer Flughafen hatte dies elf Flug-Streichungen zur Folge. Bei insgesamt 45 Abflügen kam es im Streikzeitraum zu Verzögerungen von bis zu drei Stunden. Insgesamt sind an diesem Tag in Düsseldorf rund 630 Flugbewegungen geplant. Wartende Fluggäste wurden im Terminal über die aktuelle Sachlage informiert und mit Getränken versorgt.

Wegen der vernetzten Flugpläne kann es auch im Laufe des heutigen Nachmittags noch zu Verzögerungen im Luftverkehr kommen. Darum wird allen Fluggästen empfohlen, sich vor Reiseantritt über den aktuellen Stand ihres Fluges bei der Airline oder dem zuständigen Reiseveranstalter zu informieren.