Flughafen München eröffnet “Mitarbeiterhotel”

Flughafen München eröffnet
Flughafen München eröffnet "Mitarbeiterhotel" in Hallbergmoos

In Hallbergmoos, einer Nachbargemeinde des Airports München, bietet der Konzern in der Lilienthalstraße ab sofort voll ausgestattete “Serviced Apartments” in einem Gebäude an, das zuvor ausschließlich als Büroimmobilie genutzt worden ist.

Die Flughafen München GmbH (FMG) schafft damit neuen Wohnraum für ihre Mitarbeiter. Die ersten Mieter sind bereits eingezogen, ab Anfang Dezember stehen sämtliche 132 Wohneinheiten in dem neuen “Mitarbeiterhotel” schlüsselfertig zur Verfügung. Interessenten haben die Wahl zwischen Ein- und Zwei-Betten-Apartments. Die Aufenthaltsdauer ist auf maximal sechs Monate befristet. Die Modalitäten zur Vergabe der Apartments haben die FMG und der Betriebsrat des Unternehmens in einer Vereinbarung festgelegt.

Wohnraum für Konzern-eigene Belegschaft

Das Angebot, das bereits auf eine breite Resonanz stößt, richtet sich vor allem an neue Mitarbeiter der FMG und ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, die in der Flughafenregion Fuß fassen wollen. Unterstützt werden sollen mit dem neuen Angebot gerade Bewerber aus weiter entfernten Regionen. Ihnen soll der Start erleichtert werden, indem sie die Möglichkeit bekommen, sich in Ruhe nach einer dauerhaften Wohnung umsehen zu können. Auch Angestellte von Fremdfirmen, die auf dem Campus ansässig sind, können bei entsprechenden Vakanzen von dem neuen Angebot in Hallbergmoos profitieren.

“Wir engagieren uns intensiv beim Thema Wohnraum für Beschäftigte, um im Wettbewerb um Arbeitskräfte mit zusätzlichen Vorteilen zu punkten. In den letzten Monaten ist viel passiert: Von langfristig zu mietenden Reihenhäusern in Flughafennähe bis hin zu befristeten Wohnungen in München, umfasst das Angebot verschiedene Ausstattungen und Preiskategorien. Mit den Serviced Apartments in Hallbergmoos haben wir ein tolles Angebot besonders für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neu zu uns kommen und sich noch in der Flughafenregion orientieren”, erklärte Dr. Robert Scharpf, Personalchef der FMG, zum Engagement des Flughafens.

Starthilfe für neue Mitarbeiter

Management und Arbeitnehmervertreter der Flughafen München GmbH (FMG) ziehen bei der Bereitstellung von kostengünstigem Wohnraum für neue Mitarbeiter an einem Strang. Die neuen Wohnräume sollen dazu beitragen, die Attraktivität der Arbeitsplätze am Airport zu steigern, indem sie neuen Mitarbeitern den Einstieg erleichtern. Damir Lucic (rechts) ist einer der neuen Flughafenbeschäftigten, die von den Angeboten der FMG profitieren. Der Kroate, der sich hier zusammen mit FMG-Personalchef Robert Scharpf (links) und Betriebsrat Vahdet Kizilkaya dem Fotografen präsentiert, hat kürzlich seine Arbeit bei der AeroGround aufgenommen und ist seither für diese Tochtergesellschaft der FMG bei der Flugzeugabfertigung auf dem Vorfeld im Einsatz.