Dienststart für ersten in China montierten A320 mit Sharklets

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Chinas größter Airbus-Flottenbetreiber, China Eastern Airlines, hat ihre erste A320 mit den aerodynamisch optimierten Flügelspitzen bekommen, und ist damit die erste Fluggesellschaft Chinas. Das Flugzeug ist auch die erste mit Sharklets ausgestattete A320, die im Werk in Tianjin gebaut wurde.

Die von IAE V2500-Triebwerken angetriebene A320 verfügt über eine komfortable Zwei-Klassen-Kabine mit Platz für 158 Passagiere, davon acht in der Business Class und 150 in der Economy. Die A320 wird heute, am 18. Mai, ihren ersten kommerziellen Flug von Shanghai nach Dalian absolvieren.

Weiterer Flottenausbau geplant

"Als erster und größter Airbus-Kunde in China pflegt China Eastern und Airbus eine langfristige gute Zusammenarbeit." Sagte Shu Mingjiang, Vice President Flight Operations von China Eastern. "In naher Zukunft wird China Eastern die mit Sharklets ausgestattete A320-Flotte noch weiter asubauen."

Sharklets sind aus leichtem Verbundwerkstoffen hergestellt und sind 2,4 Meter hoch. Sie sind als Option auf A320-Neuflugzeugen erhältlich, und Standard bei allen Modellen der neuen A320neo-Familie. Auf langen Strecken bieten sie eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um bis zu vier Prozent, und bieten damit die Flexibilität, entweder zusätzlich 100 nautische Meilen zu fliegen oder eine größere Nutzlast von bis zu 450 Kilogramm mitzuführen.

- Anzeige -

Erster Airbus-Kunde in China

China Eastern ist eine der größten Fluggesellschaften in China und die erste chinesische Fluggesellschaft, die 1985 Airbus-Flugzeuge einsetzte. Heute betreibt sie eine Airbus-Flotte von über 230 Flugzeugen, darunter Airbus A300, A319, A320, A321, A330 und A340.

Das Airbus Tianjin Delivery Center hat seit Juni 2009 bisher 126 Flugzeuge ausgeliefert, und plant für das Jahr 2013 insgesamt 46 Flugzeuge auszuliefern.