A330 MRTT der Nato betankt Eurofighter der Luftwaffe

A330 MRTT der Nato betankt Eurofighter der Luftwaffe
A330 MRTT der Nato betankt Eurofighter der Luftwaffe

Zum ersten Mal die MMF Multinational Multi Role Tanker Transport Fleet 01 mit der Tailnummer T-054 von Eindhoven ab. Und auch zum aller ersten Mal betankt ein A330 MRTT Multi Role Tanker Transport der MMU ein anderes Flugzeug in der Luft – den Eurofighter 2000 der Deutschen Luftwaffe.

Am frühen Morgen um 06:00 Uhr bereitete sich die Besatzung des A330 MRTT Multi Role Tanker Transport und die Mechaniker der MMU (Multinational MRTT Multi Role Tanker Transport Unit) auf den bevorstehenden Flug vor.

Die A330 T-054 der MMU auf dem Weg zur Startbahn für ihren ersten Take-Off aus Eindhoven. Dann hebt das neue Tankflugzeug zum ersten Mal für die MMU von Eindhoven aus ab.
Die A330 T-054 der MMU auf dem Weg zur Startbahn für ihren ersten Take-Off aus Eindhoven. Dann hebt das neue Tankflugzeug zum ersten Mal für die MMU von Eindhoven aus ab.

Tankflugzeug A330 MRTT der Nato übt mit Eurofightern

Um 08:35 Uhr ist es dann soweit und das Team um Oberstleutnant Timo E., Flugzeugkommandant des A330 MRTT Multi Role Tanker Transport in Ausbildung und erfahrener Pilot des Team Luftwaffe, steigt auf und macht sich auf dem Weg in den Süden Deutschlands. Der Pilot an seiner Seite ist Major Stijn v. A. von der Belgischen Luftwaffe und der Ausbilder auf dem Flug ist Hauptmann Chris H. von der Niederländischen Luftwaffe. Die Betankung in der Luft aus dem A330 MRTT Multi Role Tanker Transport wird von so genannten Luftbetankungsoperateuren koordiniert. Die beiden niederländischen Luftbetankungsoperateure (eng. Air Refueling Operator, kurz ARO), Oberstabsfeldwebel Herman J. und René v. d. G., komplettieren das Team der MMU.

Luftbetankungsoperateur Oberstabsfeldwebel René v.d.G, vor einem Bildschirm im Cockpit des A330 MRTT
Luftbetankungsoperateur Oberstabsfeldwebel René v.d.G. vor einem Bildschirm im Cockpit des A330 MRTT

Luftbetankungsoperation im Detail

Nach etwa einer Stunde Flugzeit hat die multinationale Crew der MMU ihren vorläufigen Zielort erreicht – den Luftraum im Süden Deutschlands. Dann wurde es spannend: Während sich der A330 MRTT Multi Role Tanker Transport auf seine kreisförmige Flugbahn begibt, befinden sich die Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 in Neuburg an der Donau im Anflug. Der Flugzeugkommandant des A330 MRTT Multi Role Tanker Transport gibt das Signal zum ausfahren des “hose-and-drogue”-Betankungssystems – ein Betankungsschlauch mit Fangkorb am Ende. Dieser wird ausgefahren und der Luftbetankungsoperateur bereitet sich auf die Betankung des MMF Multinational Multi Role Tanker Transport Fleet-Partners vor.

Zwei Eurofighter fliegen in Formation und warten darauf bis sie vom A330 betankt werden.
Damit beginnt die entscheidende Phase der Betankung. Die Eurofighter aus Neuburg nehmen Verbindung mit dem A330 MRTT auf und positionieren sich auf der linken Seite des Tankflugzeugs neuester Generation. Jetzt ist die volle Konzentration aller Beteiligten gefragt, denn die Betankung im vollen Flug bei 260 bis 310 Knoten auf 29.000 Fuß Höhe ist Maßarbeit. Der Kommandant des A330 MRTT übergibt den Funk an den Luftbetankungsoperateur, welcher die Eurofighter an den Luftbetankungsschlauch heranführt. Ein Eurofighter tankt, indem er seinen Tankstutzen in den Korb am Betankungsschlauch des A330 steckt.

Zwei Eurofighter fliegen in Formation und warten darauf bis sie vom A330 betankt werden
Zwei Eurofighter fliegen in Formation und warten darauf bis sie vom A330 betankt werden

Geschafft – der Eurofighterpilot hat den Tankstutzen sicher in den Betankungskorb navigiert, und die Betankung beginnt. Maximal 1.250 kg pro Minute kann der A330 MRTT der MMU über den Luftbetankungsschlauch an seinen Empfänger abgeben. Nach fünf bis zehn Minuten ist der Tank des Eurofighters voll und der Luftbetankungsoperateur koordiniert seinen Abflug über den rechten Flügel des A330, um Platz für die nächsten Düsenjäger zu schaffen. Insgesamt wurden jetzt acht Eurofighter betankt, bevor es wieder zurück in Richtung Heimat nach Eindhoven ging.

Meilenstein für MMU: Erste Luftbetankung

Das MMF (Multinational Multi Role Tanker Transport Fleet-Programm) ist ein Beispiel für multinationale Zusammenarbeit von NATO North Atlantic Treaty Organization-Partnern an der sich Deutschland maßgeblich beteiligt. “Die Zusammenarbeit mit den Eurofightern des Team Luftwaffe ist überaus professionell und reibungslos verlaufen”, erzählt Oberstleutnant Timo E. nach der Landung, “Ich freue mich, dass der erste Flug unserer T-054 und gleichzeitig unsere erste Luftbetankung mit dem A330 MRTT so super geklappt hat.”

Deutschland leistet durch die maßgebliche Beteiligung an dem Projekt und durch enge Zusammenarbeit mit dem Team Luftwaffe, einen wichtigen Beitrag zum kontinuierlichen Fortschritt des zukunftsträchtigen Programms. “Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen beteiligten Soldatinnen und Soldaten der MMU und dem Team Luftwaffe, welche die heutige erste Luftbetankung mit dem A330 MRTT ermöglicht haben”, schließt sich Oberst Markus Bestgen, acting Commander MMU, an, “ich freue mich auf weitere gemeinsame Missionen mit unseren MMFMultinational Multi Role Tanker Transport Fleet Partnern”.

A330 MRTT der Nato betankt Eurofighter der Luftwaffe
A330 MRTT der Nato betankt Eurofighter der Luftwaffe