H145 Rettungshubschrauber: Schweden baut Flotte aus

Schwedens Luftrettungsdienst – Svensk Luftambulans – hat drei neue H145 samt neuer Rotortechnologie geordert. Auf der Heli Expo 2020 kündigte der Hersteller an, auch drei ältere Hubschrauber des Musters zu erneuern.

Damit werden die bisherigen H145 auf den selben technischen Stand gebracht wie die neuen. Die Hubschrauber erfahren dadurch eine Leistungssteigerung in mehreren Bereichen, zumal sie auch den neuen Fünfblattrotor erhalten. Die Neuerung bringt dem Muster eine größere Tragkraft um 150 kg auf 3.800 kg – etwa soviel wie sein eigenes Leergewicht. Der lagerlose Hauptrotor macht den Flug zudem ruhiger.

H145 für Rettungsdienst bewährt

Svensk Luftambulans ordert die neuen H145 zudem mit dem wACS (Wireless Airborne Communication System). Damit wird eine bidirektionale Datenverbindung über zur Maschinenwartung hergestellt. Die verstärkte Flotte dient den beiden schwedischen Bezirken Norrbotten und Vasterbotten, welche wie schon bisher Värmland, Dalarna, Västra Götaland und Uppsala, vom Hubschrauber-Rettungsdienst versorgt werden. Die neuen H145 sollen in den nächsten zwei Jahren geliefert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein