Flughafen Rostock-Laage setzt auf neueste Enteisungstechnik

Der Flughafen Rostock-Laage wird als erster deutscher Flughafen Betreiber des neuesten Enteisungsfahrzeugs der Firma Safeaero. Mit der Fähre aus Trelleborg kam das 18 Tonnen schwere Fahrzeug in Rostock an.

Curt Herrström, Geschäftsführer der Safeaero, zeigte sich sehr erfreut, den ersten Safeaero 220 Enteiser an einen zivilen Flughafen in Deutschland zu liefern. “Wir haben bereits viele Geräte an die Bundeswehr geliefert, aber dies ist unsere erste Lieferung an einen zivilen Flughafen. Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns und wir hoffen, dass dies der Beginn einer dauerhaften Geschäftsbeziehung zu deutschen Kunden sein wird.”

Den entsprechenden Vertrag für die Maschine unterzeichneten Carsten Herget, Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage und Curt Herrström am 19. Dezember 2012. „Diese neueste Technik im Bereich der Flugzeugenteisung ist innovativ und garantiert eine sichere Enteisung. Wir sind nun in der Lage, unseren Kunden eine „State-of-the-art“-Enteisung anzubieten, die es ermöglicht, gleichzeitig Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu entlasten. Weitere Vorteile dieser Technik ist die Ein-Mann-Bedienung ohne umzusteigen sowie die äußerst flache Bauweise des Gerätes. So gelingt dem Fahrer auch das Enteisen der Unterseite der Tragflächen ohne das Gerät zu wechseln oder auszusteigen“, erklärt Carsten Herget, Geschäftsführer Flughafen Rostock-Laage.

Mitarbeiter des Bodenverkehrsdienstes in Rostock-Laage wie auch Geschäftsführer Carsten Herget selbst, haben sich in der vergangenen Woche in Schweden im Rahmen einer Schulung für dieses Gerät einweisen lassen.

Der Flughafen Rostock-Laage (ICAO: ETNL) ist der größte Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH auch als ziviler Regionalflughafen genutzt. Von der 1.000 Hektar großen Gesamtfläche sind zirka 60 Hektar für den zivilen Bereich vorgesehen. Mit seiner 24-Stunden-Betriebserlaubnis kann der Airport heute schon von Frachtflugzeugen bis zur Jumbogröße rund um die Uhr bei jedem Wetter angeflogen und abgefertigt werden.