Flughafen BER 2012: Mehr Passagiere bei gleichem Flugaufkommen

Im Jahr 2012 wurden insgesamt 25.261.192 Passagiere an den Flughäfen Schönefeld und Tegel begrüßt. Das ist Rekord und entspricht einer Steigerung von 5,1 Prozent. Bei den Flugbewegungen gab es dagegen kaum eine Veränderung. Diese liegen 2012 nahezu unverändert bei 242.872 Starts und Landungen. Die geflogene Fracht an beiden Flughäfen zusammen lag 2012 bei 32.140 Tonnen – ein Plus von 2,9 Prozent.

In Schönefeld allein wurden 7.097.274 Passagiere gezählt, ein leichtes Minus von 0,2 Prozent. Die Flugbewegungen sanken um 2,5 Prozent auf 71.758. Am Flughafen Tegel konnten in diesem Zeitraum 18.163.918 Passagiere, ein Plus von 7,4 Prozent, abgefertigt werden. Die Flugbewegungen stiegen um 1 Prozent auf 171.114 Starts und Landungen.

Im Monat Dezember 2012 allein wurden an beiden Flughäfen zusammen 1.783.652 Passagiere gezählt, was einem Minus von 0,5 Prozent zum Vergleichsmonat des Vorjahres entspricht. Die Starts und Landungen beliefen sich auf 16.917 Flugbewegungen, das bedeutet einen Rückgang um 5,8 Prozent. Die beförderte Luftfracht verzeichnete im Dezember einen Rückgang um 6,5 Prozent auf nunmehr 2.333 Tonnen.

Auf dem Flughafen Schönefeld wurden im vergangenen Monat 496.893 Fluggäste gezählt. Dieses Ergebnis entspricht einem Rückgang von 7,1 Prozent gegenüber Dezember 2011. In Tegel wurden im Dezember 1.286.759 Passagiere registriert. Das sind 2,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Monats- und Jahreswerte basieren allerdings noch auf vorläufigen Zahlen.