Berliner Flughäfen verzeichnen bestes Jahresergebnis

Das operative Ergebnis (EBITDA) der Berliner Flughafengesellschaft FBB hat im Jahr 2018 mit 118,7 Millionen Euro einen neuen Bestwert erreicht. Das positive operative Ergebnis von Plus 16,7 Prozent ist im Wesentlichen auf die höheren Fluggastzahlen und damit auf die gestiegenen Umsatzerlöse zurückzuführen.

Die Flughafengesellschaft blickt damit auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 mit deutlichen Zuwächsen im Kerngeschäft zurück. Nach der Kenntnisnahme durch den Aufsichtsrat im Mai hat heute auch die Gesellschafterversammlung den Jahresabschluss festgestellt. Den Geschäftsbericht 2018 des BER-Betreibers finden Sie hier zum abrufen.

Auch am BER geht es voran

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: “Wir konnten 2018 nicht nur deutlich mehr Passagiere begrüßen, sondern auch betriebswirtschaftlich ein gutes Ergebnis erreichen. Unser Wachstum macht deutlich, dass wir den BER als modernen Hauptstadtflughafen brauchen. Mit dem Start der Wirkprinzipprüfung haben wir einen wichtigen Schritt in Richtung Eröffnung gemacht.”

Heike Fölster, Geschäftsführerin Finanzen der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: “Sowohl im Aviation-Bereich als auch im Non Aviation-Bereich konnten die Umsatzerlöse trotz der in die Jahre gekommenen Infrastruktur gesteigert werden. Das ist eine erfreuliche Entwicklung, die nicht zuletzt dem hohen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken ist.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein