Sechs Boeing 777-300ER für Langstreckenflotte von SWISS

Lufthansa Group und Swiss International Air Lines (SWISS) haben heute eine Verpflichtung für sechs 777-300ER (Extended Range) Flugzeuge bekannt gegeben. Die Flugzeuge haben einen Wert nach Listenpreisen von 1,9 Milliarden US-Dollar. Boeing arbeitet derzeit noch zusammen mit SWISS an der Fertigstellung der Details.

"Die Boeing 777-300ER verfügt über die ideale Größe und Reichweite für unsere Marktabdeckung aus der Schweiz. Viele Mitbewerber sind bereits heute mit Flugzeugen mit über 300 Sitzplätzen im Einsatz, der weitere Investitionsschritt in eine moderne Flotte ist ein Meilenstein und entscheidend für unsere Zukunftsfähigkeit", erklärt SWISS CEO Harry Hohmeister den Flottenentscheid. Die Boeing 777-300ER wurde von SWISS für die Erneuerung der Langstreckenflotte gewählt.

"Die 777-300ER ist ein Favorit der weltweit führenden Fluggesellschaften und stellt die unübertroffene Effizienz und Zuverlässigkeit von zweistrahligen Verkehrsflugzeugen auch für den Langstreckenmarkt bereit", sagte Todd Nelp, Vice President of European Sales von Boeing Commercial Airplanes. "Wir sind stolz darauf, dass sich SWISS entschieden hat, die 777-300ER an die Spitze seiner Flottenerneuerung zu stellen und freuen uns darauf, künftig mit der 777-300ER zum Erfolg der Flotte beizutragen."

Die Boeing 777-300ER ist das größte zweistrahlige Langstrecken-Verkehrsflugzeug der Welt. Es bietet bis zu 386 Passagieren in einer Drei-Klassen-Konfiguration Platz und hat eine Reichweite von bis zu 7.825 nautischen Meilen (14.490 km).

"Die Passagiere von SWISS werden in der geräumigsten Kabine, die jemals entwickelt wurde, reisen", sagte Bob Whittington, Vice President und Chief Project Engineer für das 777-Programm. "Mit diesen Flugzeugen wird es SWISS möglich sein, breitere Sitze und Gänge, mehr Kopffreiheit und größere Bestuhlungsflexibilität bieten zu können."

SWISS ist Teil der Lufthansa Group und bedient von den internationalen Flughäfen in Zürich, Basel und Genf derzeit 69 Ziele in 37 Ländern. Die Fluggesellschaft hat eine Flotte von mehr als 90 Standardrumpf- und Großraumflugzeugen.