Lufthansa mit 1. Preis in Rubrik “Doing it all”

Die Lufthansa Gruppe ist erneut für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. Zum zweiten Mal in Folge erzielte der Konzern den ersten Platz in der Rubrik "Doing it All" bei den World Saver Awards von Condé Nast Traveler. Das Blatt verleiht verschiedene Auszeichnungen an Unternehmen der Reise-Branche, die sich im Bereich Nachhaltigkeit engagieren, so beispielsweise beim Artenschutz, bei Gesundheitsinitiativen, im Kampf gegen Armut oder bei Bildungsprogrammen.

Die Lufthansa Group wurde für ihre Pionierrolle und ihre konzernweiten, innovativen Bemühungen in den verschiedensten Bereichen der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Dr. Christoph Franz, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AG, bezeichnete dies als große Ehre. "Wir leben Nachhaltigkeit: durch unsere Investitionen in eine treibstoffeffiziente Flotte, etwa die neuen Airbus A380 und Boeing 747-8, durch die humanitären Anstrengungen der HelpAlliance, einer Hilfsorganisation von Lufthansa Mitarbeitern, oder in unserem als "green building" zertifizierten Verwaltungsgebäude in Frankfurt, um nur einige Beispiele zu nennen."

Biokerosien alttagstauglich im Langzeittest

Zur Begründung der Auszeichnung wurde besonders die Pionierrolle des Unternehmens bei der Langzeiterprobung von Biokerosin im vergangenen Jahr hervorgehoben. Als weltweit erste Fluggesellschaft erprobte Lufthansa im Jahr 2011 den Langzeiteinsatz von Biokerosin im regulären Flugbetrieb. Im Rahmen des Projekts burnFAIR flog ein Airbus A321 des Unternehmens achtmal täglich zwischen Hamburg und Frankfurt, wobei eines seiner Triebwerke zu 50 Prozent mit Biokraftstoff betrieben wurde. Das Projekt verlief erfolgreich – der Biokraftstoff hat sich, wie erwartet, als alltagstauglich erwiesen. Für seine vielfältigen Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit erhielt der Konzern im Juni bereits einen Eco Aviation Award sowie im Juli den Airline Strategy Award im Bereich Umwelt.