Diamond liefert Flugzeuge mit Jeppesen Navigationsdaten aus

Diamond Aircraft Industries und Jeppesen haben eine Vereinbarung unterzeichnet, dass vorausgewähltes Jeppesen NavData® und digitale Karten mit neuen Diamond Aircraft Flugzeugen ausgeliefert werden.

“Zu der Begeisterung darüber, neue Diamond Flugzeuge an unsere Kunden auszuliefern, haben wir nun auch vorgeladene Jeppesen-Daten an Bord, die einen weiteren Mehrwert bieten”, sagt Christian Dries, CEO von Diamond Aircraft Österreich. “Jeppesen NavData und Karten liefern die Basis, mit der Piloten ihr Ziel sicher erreichen können und wir freuen uns, gemeinsam dieses Datenservice anbieten zu können.”

Mit 2017 wird die Jeppesen Fluginformation mit dem Kauf einer DA40, DA42 oder DA62 von Diamond Aircraft Österreich mit an Bord sein, zum unmittelbaren Gebrauch für den Flug. Zusätzlich zu den Navigationsdaten von Jeppesen, einem Boeing-Unternehmen, werden die mit Garmin G1000 Avionik ausgestatten Flugzeuge mit einem PilotPak Datenpaket ausgerüstet, das zusätzliches Datenmaterial beinhaltet, wie Hindernis-, Terrain-, SafeTaxi- und Flughafendiagramme. Auf Nachfrage können bestehende DA40, DA42 und DA62 Kunden ihre Flugzeuge nachrüsten.

“Die Partnerschaft mit Diamond Aircraft fügt branchenführendes Flugzeugdesign und -herstellung mit Datenservice zu einer schlüsselfertigen Lösung zum Zeitpunkt der Auslieferung zusammen”, sagt Reggie Arsenault, Director Jeppesen General Aviation Client Management. “Dieses Onboard Service vereinfacht den Flugprozess und der Pilot muss nicht sich nicht mehr extra um den Dateneinkauf kümmern.”

Jeppesen NavData wurde aus seiner umfassenden Luftverkehrsdatenbank entwickelt, die aus mehr als einer Million Aufzeichnungen zusammengesetzt ist. Um die Genauigkeit zu sichern, editieren und verifizieren Jeppesen Fluginformationsanalysten in einem 28-Tage-Aktualisierungsabstandes circa 150.000 Datenbanktransaktionen, die aus weltweiten Luftfahrtdatenquellen generiert werden.