B-52 Bomber: Boeing liefert digitales Upgrade für die Flotte

Die US-Air Force hat Boeing damit beauftragt, die komplette B-52 Bomber-Flotte der USA mit neuen Systemen für die digitale Gefechtsführung zu erneuern. Die Bomber sollen dazu mit CONECT (Combat Network Communications Technology) ausgestattet werden.

CONECT modernisiert die Kommunikationssysteme und der B-52 und bringt Fähigkeiten zur multifunktionalen Gefechtsführung. Der Einbau wird bei jedem Flugzeug mit der Instandsetzung vollzogen, die planmäßg alle vier Jahre ansteht. Wird ein Flugzeug hier verpasst, müsse man wieder vier Jahre waren, hieß es seitens Boeing Defense, Space & Security (vormals Boeing Integrated Defense Systems, IDS). Für den Flugzeug- und Rüstungskonzern war es daher ein Erfolg, die Kits zur Nachrüstung zeitkritisch zu bewältigen.

Die B-52 Bomber wurden noch zu Zeiten des kalten Krieges gebaut. Mit der Modernisierung sollen die Flugzeuge fit fürs 21. Jahrhundert und entsprechend neuartige Einsatzszenarien gemacht werden. Die Nachrüstung der kompletten Flotte soll bald abeschlossen sein. Das Foto zeigt einen B-52 Bomber im Hangar IDS Wichita für das CONECT Upgrade.