DA42 MPP Aufklärungsdrohnen Centaur für die USA

DA42 MPP Aufklärungsdrohnen Centaur für die USA
DA42 MPP Aufklärungsdrohnen Centaur für die USA

Diamond Aircraft liefert zwei DA42 Spezialflugzeuge in die USA. Die Multimissionsflugzeuge gehen an die Aurora Flight Sciences Corporation, die zu Boeing gehört.

Diamond Aircraft aus Österreich hat die Warenausgangstests an den Flugzeugen DA42 MPP für Aurora erfolgreich abgeschlossen. Erstmals wurden die DA42 in einem passiven Grau für Überwachungsaufgaben lackiert. Aurora mit Sitz in Manassas, Virginia, erhält die Flugzeuge o vorkonfiguriert, um sie einfach in “Centaur” umzuwandeln. Die DA42 MPP können damit als Optionally Piloted Aircraft (OPA) eingesetzt werden. Aurora Flight Sciences forscht und entwickelt selbst an autonomen Luftfahrzeugen.

DA42 MPP als Aufklärungsdrohne

Die DA42 können unter der Nase elektro-optische Instrumente tragen, und haben dazu eine kardanische Gimbal für bis zu 65 kg. Im Bug können Radar und Kommunikationssysteme untergebracht werden. Es existieren Datenanbindungen für Echtzeitübertragung auch ohne Sichtkontakt zum Flugzeug. Als Centaur kann die DA42 in drei Modi betrieben werden: Bemannt, unbemannt und augmented.

Aufklärungsflugzeug der Österreicher

Die DA42 MPP bietet sich daher für Aufklärung und Sicherheitskräfte an. Ob für Umweltüberwachung, Stromtrassen oder Bevölkerungsschutz erweitert das Aufklärungsflugzeug der Österreicher gerade auch als Drohne die Fähigkeiten der Betreiber. Aurora hat schon angekündigt, seine Flotte an OPA von der chinesischen Diamond Aircraft erweitern zu wollen.