Air Seychelles erhält ersten Airbus A320neo für Afrika

Air Seychelles läutet die Ära der Airbus A320neo für Afrika ein. Die nationale Fluggesellschaft der Republik der Seychellen hat das Flugzeug nun, per Leasing von CDB Aviation, bekommen.

Mit der A320neo will Air Seychelles ihre Kapazitäten bei gleichzeitiger Treibstoffeinsparung ausbauen. Auch die Passagiere profitieren von der geräumigsten Kabine eines Flugzeugs mit Einzelgang, und das auf 18 Zoll breiten Sitzen in der Economy Class, wie Airbus erläutert. Die A320neo für die Inselrepublik werden von Triebwerken der Art LEAP-1A von CFM International angetrieben.

Neue Flugzeuge leisten mehr

Afrika hat seit 2010 32 neue Betreiber von Airbus-Flugzeugen hinzugewonnen. 243 Flugzeuge des europäischen Herstellers sind es heute, davon 145 der Familie A320. Diese, und ihre Nachfolgeversionen der Neo, verzeichnen 6.600 Bestellungen von über 100 Kunden, teilt Airbus mit. Die Neos sind dabei nicht nur effizienter im Verbrauch, sondern auch deutlich leiser als vorige Flugzeuge.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein