Wechsel bei IDRF: Schmid tauscht Vorsitz mit Schwahn

Dr. Ing. Klaus-Jürgen Schwahn Vorsitzender der IDRF e.V.
Dr. Ing. Klaus-Jürgen Schwahn Vorsitzender der IDRF e.V.

Führungswechsel bei der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze e.V. (IDRF): In deren Cockpit hat nun der bisherige Vize Dr. Klaus-Jürgen Schwahn die Position mit dem langjährigen Vorsitzenden Ralf Schmid getauscht. 

Erstmals wurde der IDRF-Vorsitzende per Briefwahl bestimmt. Schwahn (63) erhielt mit 98 Prozent der Stimmen ein überwältigendes Votum. „Es freut mich sehr, dass die Mitglieder geschlossen hinter mir stehen und wir unsere Arbeit auch mit der German Business Aviation Association e.V. (GBAA) fortsetzen können.“

Über die Person Dr. Klaus-Jürgen Schwahn

Der promovierte Diplom-Ingenieur Schwahn fungierte seit 2011 als stellvertretender Vorsitzender der Interessengemeinschaft und gilt als exzellenter Kenner des Luftverkehrs. Er arbeitete nicht nur lange Jahre als Berufspilot und Geschäftsführer einer Bedarfsfluggesellschaft, sondern ist Partner einer Flugschule in Florida, brachte als Geschäftsführer den Flughafen Schönhagen bei Berlin erfolgreich auf Kurs, schreibt Fachbücher und arbeitet als Berater.

Ralf Schmid wird IDRF-Copilot

Als IDRF-Vorsitzender löst er Ralf Schmid ab, der das Amt sechs Jahre innehatte. Der Geschäftsführer des Flughafen Memmingen fungiert in der Interessengemeinschaft künftig als Copilot und hält auf Europäischer Ebene weiterhin die deutsche Fahne im Präsidium der European Regional Aerodromes Community ERAC hoch. Als zweiter stellvertretender Vorsitzender zählt Steffen Merz, Head of Flight Department der Würth Aviation und Geschäftsführer des Adolf Würth Airport Schwäbisch-Hall, zur Führungscrew. Als Geschäftsführer der IDRF ist weiterhin und nunmehr seit 12 Jahren Thomas Mayer im Einsatz.