Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerk erhält Musterzulassung

Das Airbus A350 XWB-Programm hat mit der Typen-Zertifizierung des Rolls-Royce Trent XWB Triebwerks durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. EASA überreichte das Zertifikat an Rolls-Royce am EASA Hauptsitz in Köln.

Diese Zertifizierung umfasst Trent XWB-Triebwerke, welche die A350-800- und A350-900-Varianten antreiben werden. Eine Version des Trent XWB mit höherer Schubkraft ist derzeit für die A350-1000 in der Entwicklung.

Insgesamt 25 Prozent höhere Kraftstoffeffizienz

Eric Schulz, President für Civil Large Engines bei Rolls-Royce, sagte: "Wir sind sehr stolz, diesen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Inbetriebnahme der A350 XWB erreicht zu haben. Ich möchte Airbus für seine Unterstützung danken sowie allen unseren Partnern und Mitarbeitern, die für die Konzeption und Zertifizierung des Triebwerks beigetragen haben. Die Testergebnisse zeigen dass wir das weltweit effizienteste der zivilen großen Triebwerke geschaffen haben, und wir freuen uns jetzt auf den ersten Flug noch in diesem Jahr."

Didier Evrard, Airbus Executive Vice President und Leiter des A350 XWB-Programms, sagte: "Wir gratulieren unseren Kollegen bei Rolls-Royce zu diesem wichtigen Meilenstein für das A350 XWB-Programm, durch die EASA-Zertifizierung des Trent XWB-Triebwerks." Er fügt hinzu: "Diese neuen Triebwerke schaffen zusammen mit der fortschrittlichen Aerodynamik des Flugzeugs und Technologie und in der Flugzeugzelle eine schrittweise Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um 25 Prozent für unsere Airline-Kunden."

Testergebnisse zeigten Performance

Die Zertifizierung bestätigt, dass die Maschine die Lufttüchtigkeitsforderungen der EASA für das Fliegen erfüllt und ist die letzte große Voraussetzung der Maschine für den ersten Flug des A350-900 "MSN001" später in diesem Jahr. Die Maschinen, die das Flugzeug antreiben werden, werden jetzt zuvor für den Einbau des voll integrierten Triebwerk-Systems am Flugzeug-Pylon vorbereitet.

Das Trent XWB hat bereits seit Februar 2002 in einer Reihe von Testflügen die A380 Flying Test Bed (FTB) angetrieben. Die Ergebnisse dieser Testflüge zeigen, dass das Triebwerk die extrem hohen Effizienz- und Performance-Ziele von Airbus für das A350 XWB-Programm erfüllt.

Airbus führt mit der A350 XWB (Xtra Wide Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität ein. Dabei werden drei Basisversionen für 270 bis 350 Passagiere in typischer Dreiklassenbestuhlung angeboten. Die A350 XWB-Familie bringt im Vergleich zu bisherigen Flugzeugen in dieser Größenkategorie einen Sprung bei der Effizienz. Die neuen Airbus-Jets werden 25 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen und so auch für eine entsprechende Verringerung der CO2-Emissionen sorgen.