Kühle Getränke und Eis vom Chef für die Vorfeld-Arbeiter am Fraport

Während in den ersten Bundesländern schon die Schulferien angefangen haben, beginnt für die Flughafenbeschäftigten im wahrsten Sinne des Wortes die "heißeste Zeit des Jahres". Traditionell sind am Flughafen Frankfurt die Fluggastzahlen in den Sommermonaten besonders hoch.

Wenn die Passagiere in den Urlaub starten, werden an Spitzentagen bis zu 114.000 Gepäckstücke verladen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste bedeutet das bei Temperaturen über 30 Grad körperliche Schwerstarbeit. Auf dem Flughafen-Vorfeld wird es dabei noch heißer, da es wenig Schatten gibt und der Beton die Wärme reflektiert.

Zur Abkühlung gab es heute auf dem Vorfeld kostenlos Eiscreme für die Flughafen-Beschäftigten. Die rund 1.000 Eiswaffeln verteilte Fraport-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Schulte persönlich, verbunden mit einem großen Lob an die Beschäftigten: "Egal ob Hitze, Kälte oder Regen – unsere Mannschaft leistet bei jedem Wetter sehr gute Arbeit. Diese gewährleistet einen zuverlässigen Flugbetrieb und hohe Qualität für unsere Airline-Kunden. Stellvertretend für meine Vorstandskollegen möchte ich mich mit dieser erfrischenden Aufmerksamkeit bei allen operativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken!"

Die Aktion sorgte beim Personal für gute Stimmung und eine angenehme Abwechslung. Während die Verteilung von Eiswaffeln eine Besonderheit ist, fahren täglich fünf Getränkewagen über das Vorfeld, um die Beschäftigten kostenlos mit gekühltem Multivitaminsaft, Limonade und Wasser sowie warmem Tee und Bouillon zu versorgen.