THAI bekommt ihren ersten A380

Thai Airways International (THAI) hat ihren ersten Airbus A380 entgegen genommen und ist die neunte Fluggesellschaft, die das größte und öko-effizienteste Flugzeug der Welt in Dienst stellt. Die Maschine wurde heute von Kiran Rao, dem Executive Vice President Sales and Marketing bei Airbus, an Captain Montree Jumrieng, Executive Vice President Technical von THAI, in Toulouse mit besonderen Feierlichketen übergeben.

THAI hat Bestellungen für sechs A380 aufgegeben, bestückt mit Rolls-Royce Trent 900 Triebwerken. Dabei hat die Airline die Premiumlinie für die Drei-Klassen-Ausstattung, bei insgesamt 507 Sitzplätzen, geordert. Alle Klassen zeichnen sich nun durch ein neues Kabinendesign aus, mit 12 Einzelbereichen in der First Class, 60 vollausfahrbare Schlafsesseln in der Royal Silk Class sowie 435 Sitze in der Economy. Alle Sitze sind mit neuesten on-demand Bord-Entertainment Systemen ausgestattet und stellen Kommunikations- und unterschiedliche Stromanschlüsse bereit.

“Mit der A380 kommt der Royal Orchid Service von THAI auf ein neues Niveau” so Montree Jumrieng. “In jeder Klasse bieten wir eine neue Dimension des Passagier-Komforts, von neu designten Sitzen bis zum neuesten Unterhaltungssystem. Und mit der leisen und geräumigen Kabine dieses Flugzeugs erhält man in der THAI A380 wahrlich das behaglichste Flugerlebnis.” Das Flugzeug erhielt von der Airline dann auch den Namen “Si Rattana”, was soviel bedeuet wie Majestätisches Juwel.

“Wir sind außerordentlich stolz, THAI zu unseren neuesten Kunden für den A380 zu zählen”, sagte John Leahy, Verkaufschef bei Airbus. “THAI tritt heute in den Kreis von Welt-Airlines, die den on-board Komfort neu definieren und gleichzeitig noch wirtschaftlicher fliegen. Mit dem A380 ist THAI gut aufgestellt um dem starken Wachstum des Luftverkehrs in der Asien-Pazifik-Region auf kosteneffizienteste Weise zu begegnen.”

THAIs neuer A380 wird den kommerziellen Flugbetrieb Anfang Oktober auf der Route Bangkok – Hong Kong und Bangkok – Singapore aufnehmen. Mit den weiteren Flugzeugen folgen dann Ende des Jahres die Verbindungen nach Frankfurt, gefolgt von Tokyo und Paris Anfang 2013.

Seit seiner ersten In-Dienst-Stellung 2007 hat der A380 alle erwartungen übertroffen, in dem er mehr Passagiere zu geringeren Kosten und weniger Umweltbelastungen transportiert. Die große, leise Kabine und der ruhige Flugbetrieb machten ihn zu einem Liebling bei den Passagieren, die zu höherer Auslastung und Profitabilität auf allen eingesetzten Strecken führte. Der A380 hat eine non-stop Streckenleistung von 8.500 nautischen Meilen oder 15.700 Kilometern. Von Bangkok aus können somit bei voller Ladung alle Ziele in Europa oder den USA ohne Zwischenlandung erreicht werden.