Materiallager von Lufthansa Technik in Fort Lauderdale eröffnet

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Als Schnittstelle zwischen Nord-, Mittel- und Südamerika war der Standort in den USA in der Nähe des Flughafens Fort Lauderdale (Florida) als Hauptlager für den amerikanischen Markt ausgewählt worden und dient als zentraler Ausgangspunkt des weitumspannenden Netzes für die Versorgung der Kunden in der Region. Die Lufthansa Technik AG eröffnete jetzt ihr neues Lager in Fort Lauderdale. Damit wird der Standort deutlich erweitert, um auch zukünftig eine stabile Kundenversorgung in der wachsenden Region zu gewährleisten.

Mit dem ganzjährigen rund um die Uhr betriebenen Standort und dem nahtlos verbundenen Transportnetzwerk profitieren Kunden-Airlines von einem Ansprechpartner in derselben Zeitzone und dem persönlichen Kontakt. Das neu bezogene Lager bietet auf einer Fläche von 2.000 qm Platz für rund 9.000 Komponenten. Darüber hinaus lagern dort mehr als 10.000 Verbrauchsmaterialien (Consumables & Expendables). Die Versorgung von verschiedenen Flugzeugmustern ist von hier aus möglich.

Das Lager wird von der Lufthansa Technik Component Services (LTCS) betrieben und nutzt dabei die Logistik-Prozesse und die IT-Systeme der Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS). Die neu eingeführte IT-gestützte logistische Auftragssteuerung der LTLS ermöglicht zukünftig eine noch präzisere Terminierung der innerbetrieblichen logistischen Bearbeitungsschritte. “Dadurch können auch zukünftig Kundenaufträge bei Spitzeneinlastungen und weiterem Mengenanstieg auf die kundenindividuellen Bedürfnisse gesteuert und effizient bearbeitet werden”, so Christoph Corbelin, Projektleiter LTLS.

In Amerika konnten in den letzten Jahren neue Kunden gewonnen werden. Das neue Lager sichert eine schnelle und verlässliche Ersatzteilversorgung durch Lufthansa Technik Component Services (LTCS). Der Ausbau des Standortes in Fort Lauderdale ist Teil der strategischen Ausrichtung des Geschäftsbereichs Geräteversorgung der Lufthansa Technik. Neben den Regionen Europa und Middle East sowie Asien soll vornehmlich das Wachstum in Amerika gesteigert werden. Die LTCS mit Hauptsitz in Tulsa (Oklahoma) ist mit Lägern in San Francisco, New York, Los Angeles und Fort Lauderdale präsent.

- Anzeige -