Leipzig/Halle Airport überschreitet Million an Frachttonnen

Das jährliche Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport, Europas fünftgrößtem Frachtdrehkreuz, überschritt am 14. Dezember mit rund 1.002.875 Tonnen erstmals die eine-Millionen-Tonnen-Marke. “Mit dem Durchbrechen der 1.000.000 Tonnen-Schallmauer unterstreicht der Leipzig/Halle Airport seine Rolle als das am schnellsten wachsende Frachtdrehkreuz in Europa.”, erklärt Johannes Jähn, Sprecher des Vorstandes der Mitteldeutschen Flughafen AG und Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH. Mit moderner Infrastruktur, einer 24/7-Betriebsgenehmigung für Frachtflüge, verfügbaren Flächen am und rund um den Airport bei sich weiterentwickelndem Dienstleistungsangebot entlang der gesamten Logistikkette bietet der Standort langfristig noch Wachstumspotenziale.

Im November konnte der Airport beim Frachtumschlag mit rund 96.081 Tonnen erneut einen absoluten Rekordmonat in der Unternehmensgeschichte verzeichnen. Das Aufkommen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,3 Prozent. Getragen wird das Wachstum insbesondere vom Expressfrachtaufkommen, für das Leipzig/Halle einer der bedeutendsten Umschlagplätze in Europa ist. Positiv entwickelt sich auch weiterhin das Frachtchartergeschäft. Insgesamt wuchs der Frachtumschlag von Januar bis November dieses Jahres um 6,3 Prozent auf 955.267 Tonnen.