Erfolgreicher Probebetrieb an Fraports neuem Flugsteig A-Plus

An insgesamt acht Tagen im September 2012 haben über 2.000 Testpassagiere den neuen Flugsteig A-Plus auf Herz und Nieren geprüft. Getestet wurden Wegeführung, Sicherheits- und Passkontrollen und Boarding. Die Testpassagiere kamen aus allen Altersklassen und hatten sich vorab per Internet für den Probebetrieb angemeldet.

„Wir konnten in den vergangenen Wochen alle Prozesse, die zur Eröffnung im Tagesgeschäft reibungslos funktionieren müssen, mit den Testpassagieren überprüfen“, sagte Martina Pfeffer, zuständige Leiterin für Kapazitätsmanagement der Terminalanlagen bei Fraport. Der neue Flugsteig wird pünktlich am 10. Oktober eröffnet und damit in den operativen Regelbetrieb übergehen. „Insbesondere die Rückmeldungen der Tester waren sehr wertvoll für den letzten Feinschliff, deshalb auch noch mal ein besonderer Dank an alle Teilnehmer. Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Probebetrieb steht einer Eröffnung des neuen Flugsteigs nun nichts mehr im Weg“, fuhr Pfeffer fort.

Mit der Inbetriebnahme des Flugsteigs A-Plus werden modernste Terminaleinrichtungen und vielfältige Einzelhandels- und Gastronomie-Angebote für bis zu sechs Millionen Passagiere pro Jahr zur Verfügung stehen. Der Erweiterungsbau ist eine von vielen Maßnahmen zur Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Flughafens Frankfurt. Er erweitert das Terminal 1 insgesamt um circa 800 Meter nach Westen und umfasst eine Gesamtfläche von über 185.400 Quadratmetern. Der Flugsteig A-Plus wird über sieben Positionen für Großraumflugzeuge verfügen, davon vier für die A 380 und drei für die A 340-600.