Air India jetzt vollwertiges Star Alliance-Mitglied

Star Alliance hat Air India als Vollmitglied in ihre globale Airline-Familie aufgenommen, so dass das umfangreiche nationale Netzwerk der Airline im fünftgrößten Luftfahrtmarkt den Star Alliance-Kunden nun weltweit zur Verfügung steht. Alle Star Alliance-Kunden können nun die Vorteile von Air India über deren Flugliniennetz in Anspruch nehmen und gleichzeitig profitieren die Air India-Kunden von den gleichen Vorteilen, wenn sie Flüge mit einer der 26 Star Alliance-Airlines buchen. Air India bringt insgesamt 400 tägliche Flüge und mehr als 40 neue Destinationen in Indien in das Alliance-Netzwerk ein.

Das größte Wachstum ist von ihrem nationalen Markt zu erwarten, in welchem bisher 13 Star Alliance-Mitglieder im Rahmen von 10 Destinationen und mit einem Marktanteil von 13 Prozent aktiv waren. "Heute ist ein wichtiger Tag für uns. Viele Jahre schon sprechen wir davon, dass wir eine große nationale Fluglinie innerhalb des indischen Marktes brauchen und nun konnten wir dieses Ziel durch die Aufnahme von Air India in unsere Star Alliance-Familie erreichen", erklärte dazu Mark Schwab, CEO von Star Alliance.

Netzwerk-Marktanteil in Indien 30 Prozent – 1.316 Ziele insgesamt

Rohit Nandan, Chairman und Managing Director von Air India, erklärte dazu: "… Ab heute öffnen wir unseren Passagieren eine völlig neue Welt, denn sie können nun zu mehr als 1.300 verschiedenen Destinationen innerhalb des Alliance-Netzwerks reisen und kommen auf allen Strecken in den Genuss eines erstklassigen Service, besserer Anschlussmöglichkeiten und eines reibungslosen Reiseverlaufs."

Das Air India Netzwerk umfasst 50 Destinationen in Indien und 33 internationale Destinationen in 23 Ländern. Die mehr als 40 zusätzlichen nationalen Destinationen ermöglichen den Passagieren ausgezeichnete Verbindungen zwischen den großen Geschäftszentren. Neue Destinationen inkludieren die Industriezentren von Aurangabad und Vadadora, weiters Indore, dem Zentrum vieler pharmazeutischen Betriebe, Coimbatore, das Zentrum der Textilindustrie und technischen Industrie, sowie Jamnagar, Indiens Zentrum der Ölindustrie. Air India fliegt auch die beliebten Touristendestinationen Goa, Kochi, Madurai und Jaipur an.

Infolge der neuen Mitgliedschaft von Air India hat sich der Marktanteil der Alliance in Indien auf 30 Prozent erhöht. Global betrachtet profitieren Passagiere außerdem von einer größeren Auswahl an Flugrouten, die Nordamerika, Europa, Asien und Australien über den indischen Subkontinent verbinden. Insgesamt umfasst das Star Alliance-Netzwerk 27 Airline-Mitglieder mit einem Angebot von mehr als 18.500 täglichen Flügen zu 1.316 Destinationen in 192 Ländern.

Durchchecken auch für Anschlussflüge

Air India bietet nun Durchchecken sowohl für Passagiere als auch für deren Reisegepäck bis zum Endpunkt der Flugreise für Anschlussflüge, die von jeder Star Alliance Mitglied-Airline durchgeführt werden, an, und ermöglicht somit einen reibungslosen Reiseverlauf. Der Vorteil der Passagiere besteht darin, dass sie ihre Boarding-Pässe für Anschlussflüge in den Transfer-Flughäfen nicht abholen müssen und dass das Gepäck auch bis zur endgültigen Destination weiterbefördert wird, sofern dies aufgrund der lokalen Zollbestimmungen zulässig ist.

Gegenseitig werden nun auch die Vorteile für Vielflieger im Rahmen des Vielfliegerprogramms von Air India, Flying Returns, und jenem der vorhandenen Mitglied-Airlines berücksichtigt. Den Kunden werden dadurch mehr Möglichkeiten geboten, daraus Nutzen zu ziehen, Vergütungen und ein Upgrading zu erhalten sowie den Star Alliance Gold-Status zu erreichen.

Mitglieder des Vielfliegerprogramms Flying Returns, die den Maharajah Club- oder den Golden Edge Club-Status erreicht haben, erhalten automatisch auch den Star Alliance Gold-Status und damit Zutritt zu mehr als 1.000 Lounges innerhalb des globalen Netzwerks. Kunden mit Gold-Status haben auch die Möglichkeit des Check-in an eigenen Schaltern, können mehr Gepäck mitnehmen und genießen priorisiertes Boarding und Gepäckanlieferung. Alle diese Vorteile werden von Air India auch Kunden geboten, die über den Star Alliance Gold-Status in anderen Vielfliegerprogrammen verfügen. Als Teil der Star Alliance-Mitgliedschaft nimmt Air India nun auch an verschiedenen Ticket-Tarifen und Business-Lösungen teil.

Innerhalb des Geschäftsreisensektors können Air India-Flüge in die Star Alliance Corporate Plus-Verträge integriert werden, welche für große multinationale Unternehmen gelten. Für die Kongress- und Tagungsbranche wird Air India nun die Programme Star Alliance Conventions Plus und Meetings Plus anbieten – spezielle Produkte für den Geschäftsbereich der Tagungen und Kongresse*.

Erweiterte Vorteile für Reisende im Netzwerk

Air India steigert auch die Attraktivität des beliebtesten Tickets der Alliance, dem "Star Alliance Round the World Fare"-Ticket (RTW). Mit diesem Ticket, das in der First, in der Business- und in der Economy-Klasse erhältlich ist, können Kunden bei einer Weltreise das Flugnetz von 27 Airline-Mitgliedern nützen. Kunden können jetzt alle Air India-Flüge in Anspruch nehmen, wenn sie ihr RTW-Ticket entweder über ein Book & Fly online-Buchungstool*, über eine Airline oder ein Reisebüro buchen.

Einige Air India-Flüge werden auch in das Star Alliance Pazifik-Rundreise-Ticket aufgenommen, mit dem Rundreisen in die Länder Asiens, die am Pazifik liegen, zu den wichtigsten internationalen Flughäfen an der Pazifikküste Kanadas und der USA sowie in die Region des Süd-Pazifik (vor allem Australien und Neuseeland) möglich sind.

Und schließlich ist Air India nun auch gemeinsam mit allen anderen in Asien beheimateten Star Alliance Mitgliedern in den Asien-Airpass integriert. Dieses spezielle Flugticket auf Basis von Coupons und Flugmeilen ist für alle Übersee-Passagiere der Zone verfügbar, die mit einer Star Alliance Mitglied-Airline reisen und Kunden können damit eine Rundreise in Asien unternehmen und aus insgesamt 277 verschiedenen Destinationen wählen.

Air India führend für den gesamten indischen Luftfahrtmarkt

Air India kann man als Pionier des Flugverkehrs in Indien bezeichnen und ihre Geschichte ist gleichbedeutend mit der Geschichte der zivilen Luftfahrt in Indien. Air India ist nicht nur eine Fluglinie, die Passagiere, Reisegepäck und Fracht transportiert. Sie ist eine Organisation mit vielen Facetten. Die von ihr im Lauf der Jahre geschaffene Luftfahrt-Infrastruktur ist der Beweis für ihren Beitrag. Abgesehen von der internen Wartung aller ihrer Flugzeuge in eigenen technischen Einrichtungen übernimmt Air India auch für viele andere Airlines in vielen indischen Städten die Abwicklung des Bodenservice.

Air India ist stark angewachsen und wurde zu einer riesigen internationalen Fluglinie mit einem Netz von 33 Flug-Destinationen in den USA, in Europa, in Kanada, im fernen Osten, in Südostasien und in den Golf-Staaten. Das Inland-Flugnetz umfasst mehr als 40 Destinationen einschließlich entlegenen Gebieten im Nordosten, wie Ladakh, Andamanen und Nikobaren. Air India verfügt heute über eine der jüngsten, modernsten Flugzeug-Flotten, die sowohl Großraumflugzeuge wie die Boeing B777, B747, den Airbus A330 und den zuletzt erworbenen B787 Dreamliner als auch die Narrow-body-Airbus Flotte A321, A320 und A319 umfasst.

Star Alliance wurde 1997 als erster weltumspannender Verbund internationaler Fluggesellschaften gegründet, Mitglied-Airlines sind: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United. Die Aufnahme von Avianca Brasil ist zurzeit in Vorbereitung. Insgesamt bietet der Linienverbund derzeit mehr als 18.500 tägliche Flüge zu 1.316 Flughäfen in 192 Ländern an.

* Anmerkung: Book & Fly, Meetings Plus und Conventions Plus werden im Monat Juli entsprechend aktualisiert, so dass alle Air India-Flüge integriert sind.