400 Teilnehmer am Rotax Fly-In Event mit Spyder Großglockner Challenge

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Für das Fly-In Event und die Spyder Großglockner Challenge hieß BRP von 05. bis 07. Juni 2014 beinahe 400 Rotax-PilotInnen und Spyder-FahrerInnen in Gunskirchen willkommen.

Abheben und genießen lautete das Motto bei Testflügen mit Rotax 912 iS Sport motorisierten Leicht-und Ultraleichtflugzeugen. Auch bei einer Fahrt mit dem Can-Am Spyder Roadster auf einem Parcours am Flugplatz überzeugten sich interessierte Teilnehmer von der Leistung eines Rotax-Motors.

"Unsere Idee war es, die Enthusiasten aus der Flugsportszene mit den Spyder-FahrerInnen aus ganz Europa zusammenzubringen und damit eine Begegnung völlig unterschiedlicher Erlebniswelten zu ermöglichen, die beide auf ROTAX Motoren in Ihren Fahrzeugen vertrauen. Der positive Geist und die Freude waren überall zu spüren", so DI Thomas Uhr, Geschäftsführer BRP-Powertrain GmbH & Co KG, der es sich nicht nehmen ließ, die Spyder Fahrer auf den Großglockner zu begleiten und auch den neuen Flugmotor auszuprobieren.

Rotax Fly-In zum Jubiläum 25 Jahre Rotax Flugmotoren

Im Beisein vom Landtagspräsidenten Oberösterreichs Viktor Sigl rollte dann am Donnerstag, 05. Juni 2014 der 50.000ste Flugmotor vom Band – ein 912 iS Sport, die jüngste Innovation des Unternehmens für Leicht- und Ultraleichtflugzeuge. Zum zweiten Rotax Fly-In reisten 160 Piloten aus 20 Nationen an, die meisten davon aus Großbritannien, Deutschland und Österreich. BRP-Powertrain freute sich aber auch über Teilnehmer u.a. aus Taiwan, Brasilien oder Südafrika. Über 70 Leicht- und Ultraleichtflugzeuge starteten und landeten am Welser Flugplatz.

- Anzeige -

Spyder-Fahrt zum Großglockner

Über 200 Can-Am Spyder-Fahrer aus Russland, der Ukraine, Frankreich, Slowenien, Deutschland und Österreich starteten bei der Spyder Großglockner Challenge 2014. Beeindruckend war die Fahrt von 141 Spyder Roadstern auf der Großglockner Hochalpenstraße. Die Herausforderung dabei war die ultimative Fahrt auf einer der landschaftlich reizvollsten Straßen der Welt.

Werksführung und Auszeichnung

Die Teilnehmer des Rotax Fly-In und der Spyder Großglockner Challenge 2014 nützten die Gelegenheit, bei einer Führung durch das Unternehmen live mitzuerleben, wo und wie Rotax-Motoren entwickelt und produziert werden. Die Teilnehmer beider Events tauschten sich über ihre Erlebnisse und Eindrücke am 06. Juni am Flugplatz Weiße Möwe Wels (LOWL) aus. Mit besonderen Awards wurden der älteste und jüngste Pilot, jener mit den meisten Flugstunden und der Teilnehmer mit der weitesten Anreise, ausgezeichnet.