Austrian Airlines mit 77 Prozent Auslastung

Im Zeitraum Januar bis September 2016 konnte Austrian Airlines die Passagierzahlen steigern: In Summe hat die österreichische Fluggesellschaft aus dem Hause Lufthansa mehr als 8,6 Millionen Passagiere befördert. Dies entspricht einem Anstieg von 3,2 Prozent. Das Angebot gemessen in ASK wurde um 4,4 Prozent auf mehr als 18,6 Mrd. erhöht. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden über 14,3 Mrd. Sitzkilometer verkauft, was einer Steigerung um 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Auslastung ist um 1,8 Prozentpunkte auf 77,0 Prozent leicht zurückgegangen.

Im Einzelmonat September hat Austrian Airlines annähernd 1,2 Millionen Passagiere befördert. Das entspricht einem Wachstum von 6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Anzahl der Flüge wurde im September 2016 um 7,2 Prozent auf 12.596 Flüge erhöht. Dies ist vor allem auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurückzuführen. Das Angebot, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK), wurde um 5,5 Prozent auf mehr als 2,3 Mrd. erhöht. Die verkauften Sitzkilometer (RPK) sind um 2,2 Prozent auf über 1,8 Mrd. gestiegen. Die Auslastung der Flüge (Passagierfaktor) lag im Durchschnitt bei 79,6 Prozent. Das bedeutet einen Rückgang gegenüber September 2015 um 2,6 Prozentpunkte.