Fluggutschein für 1-Millionsten Nutzer von Lufthansa-Gepäckautomaten in München

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Verkürzte Wartezeiten und einfacheres Aufgeben des Reisegepäcks: Diese Vorteile nutzen immer mehr Lufthansa-Kunden. Am Montag, 24. März 2014, wurde der ein millionste Fluggast an einem der 27 Gepäckautomaten in München begrüßt.

Uwe Bald aus Aschheim bei München erhielt dazu einen Gutschein für ein Lufthansa-Ticket für zwei Personen nach Bologna: Denn nach München, Frankfurt und Hamburg können Lufthansa Kunden in Bologna und damit erstmals außerhalb Deutschland ihre Koffer an Gepäckautomaten aufgeben.

Vorraussetzung "mobile" Boardkarte

Die Automaten der neuen Generation führen die Passagiere mit leicht verständlichen Hinweisen in wenigen Schritten durch die Kofferabgabe. Einzige Voraussetzung für die Nutzung der Gepäckautomaten ist eine Bordkarte, die mobil, online oder vor Ort am Flughafen an den Check-in Automaten ausgestellt werden kann.

"Zeitersparnis ist für unsere Kunden ein wichtiges Anliegen. Für Geschäftsreisende und gleichermaßen für unsere Gäste, die privat in den Urlaub reisen, muss der Weg zum Flugzeug reibungslos und planbar sein," sagt Thomas Klühr, Mitglied des Lufthansa Passagevorstandes Finanzen & Hub München.

- Anzeige -

Das Angebot, das Gepäck selbst an Automaten der neuen Generation abzugeben, besteht am Lufthansa Drehkreuz München seit November 2012. 19 Gepäckautomaten befinden sich in unmittelbarer Nähe zur PKW-Vorfahrt und an der Taxi- und Busvorfahrt des Terminal 2, seit Dezeber 2013 sind acht weitere sind im zentralen Economy Check-in Bereich im Einsatz.