Brennstoffzellenantrieb für Passagierflugzeug: DLR zeigt HY4

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt mit dem Hy4 das erste brennstoffzellenbetriebene Passagierflugzeug. Mit dem Projekt des viersitzigen Flugzeugs HY4 geht das DLR einen weiteren Schritt, um emissionsfreies elektrisches Fliegen in die Realität umzusetzen: Die HY4 wird ausschließlich mit einem Wasserstoffbrennstoffzellen-Batterie-System angetrieben und kann als weltweit erstes Flugzeug dieser Art auch für Passagierflüge eingesetzt werden. Bis Mitte des Jahres 2016 werden die DLR-Wissenschaftler des Stuttgarter Instituts für Technische Thermodynamik den Antriebsstrang auslegen und einbauen. Der Erstflug der HY4 ist momentan für den Sommer 2016 geplant. Partner des Projekts sind H2Fly, Pipistrel, die Universität Ulm, Hydrogenics und der Flughafen Stuttgart.

Hy4 ist ein weltweit einmaligen Flugzeug. Der Projekt “Brennstoffzellenbetriebenes Passagierflugzeug” soll auf der World of Energy Solutions, Messe Stuttgart am Montag, 12. Oktober 2015, am DLR-Stand (Standnummer 2D24, ICS) präsentiert werden. Prof. Rolf Henke (DLR), Vorstand Luftfahrt und Prof. Josef Kallo (DLR), Koordinator Elektrisches Fliegen stellen das Projekt zudem vor und geben einen Einblick in die DLR-Forschung auf dem Bereich des emissionsfreien elektrischen Fliegen.

1 Kommentar

Comments are closed.