Berliner Flughäfen mit Verkehrswachstum – Tegel stemmt Hauptlast

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

An den Berliner Flughäfen sind im vergangenen Jahr knapp 28 Millionen Passagiere gestartet und gelandet. Nach Frankfurt/Main und München ist die Hauptstadt mit ihren beiden Standorten Schönefeld und Tegel auch weiterhin die Nummer Drei in Deutschland. Die Zahl der Flugbewegungen im Dezember stieg auf insgesamt 18.622 Starts und Landungen, ein Anstieg um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Flugbewegungen insgesamt stieg im vergangenen Jahr auf insgesamt 252.522 Starts und Landungen, eine Zunahme um 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, nannte 28 Millionen Passagiere einen großen Erfolg. Nie zuvor in der Geschichte der Flughafengesellschaft seien so viele Passagiere innerhalb eines Jahres abgefertigt worden.

Tegel stemmt Hauptlast

Tegel werde bis zur Eröffnung des BER 2017 auch weiterhin den Hauptteil stemmen. Wir werden dort und am Standort Schönefeld sicherstellen, dass der Betrieb auch künftig so reibungsarm wie möglich funktioniert. Dass dies auch unter schwierigen Witterungsbedingungen funktioniert, haben die Berliner Flughäfen erst kurz nach Weihnachten wieder gezeigt. Trotz großer Mengen Neuschnee innerhalb weniger Stunden gab es nur geringfügige Einschränkungen.

Von Januar bis Dezember nutzten insgesamt 27.980.533 Passagiere die Flughäfen Schönefeld und Tegel, ein Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

- Anzeige -

In Schönefeld wurden 2014 7.292.517 Passagiere gezählt. Das sind 8,4 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Die Zahl der Flugbewegungen stieg auf 70.325. Das entspricht einem Anstieg von 7,7 Prozent. In Tegel gab es im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 4,3 Prozent. Insgesamt wurden in Tegel von Januar bis Dezember 182.197 Flugbewegungen registriert. Gleichzeitig wurden am Flughafen Tegel 20.688.016 Fluggäste abgefertigt, das sind 5,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum 2013.

Im Dezember starteten und landeten 2.058.130 Passagiere an den Flughäfen Schönefeld und Tegel. Das ist ein Zuwachs von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In Schönefeld wurden im Dezember 578.499 Passagiere registriert (+11,1 Prozent), in Tegel waren es 1.479.631 Fluggäste (+4,7 Prozent).

Flugbewegungen und Fracht in Berlin legten zu

In Schönefeld stieg die Zahl der Flugbewegungen zum Vorjahreszeitraum Dezember auf 5.321. Das entspricht einer Zunahme von 7,3 Prozent. In Tegel gab es im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls einen Anstieg um 3,8 Prozent. Insgesamt wurden in Tegel im Dezember 13.301 Flugbewegungen registriert.

Bei der Luftfracht wurden im Dezember an den Flughäfen Schönefeld und Tegel 3.661 Tonnen registriert, ein Plus von 16,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 43.388 Tonnen Luftfracht registriert, ein Plus von 23,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den Angaben handelt es sich noch um vorläufige Zahlen.