Lufthansa und Air China beschließen Joint Venture

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, und Herr Song Zhiyong, President und Executive Director von Air China Limited, haben während des Staatsbesuchs von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Peking ein Memorandum zur weiteren Vertiefung der kommerziellen Zusammenarbeit ihrer Unternehmen unterzeichnet. Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, und Song Zhiyong, President und Executive Director von Air China Limited, haben das Memorandum zur weiteren Vertiefung der kommerziellen Zusammenarbeit im Rahmen eines Joint Venture vereinbart.

"Wir freuen uns, unseren Kunden, speziell in Europa und China, gemeinsam mit Air China künftig noch bessere Flugverbindungen und Services anbieten zu können", sagte Carsten Spohr anlässlich der Unterzeichnung des Memorandums am 07. Juli in Peking. "Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group verbinden jetzt dank strategischer Partnerschaften mit führenden Airlines die vier größten Volkswirtschaften dieser Welt noch besser."

Auch dieses neue Joint Venture mit Air China bietet den Kunden beider Airlines ein flexibel kombinierbares und vielfältigeres Angebot, das zusätzliche Reiseoptionen und Anschlussverbindungen erlaubt. Beide Unternehmen haben außerdem eine Absichtserklärung zur vertieften Zusammenarbeit im Bereich "Maintenance, Repair and Overhaul"-Dienstleistungen unterschrieben.

Lufthansa und Air China sind als Mitglieder der Star Alliance seit einigen Jahren verbunden. Das Memorandum soll den Aufbau eines kommerziellen Joint-Ventures zwischen dem deutschen Luftfahrtunternehmen und Air China vorbereiten. Dieses soll die bestehenden Joint-Ventures ergänzen, die mit United Airlines und mit Air Canada zwischen Europa und Nordamerika (seit 1998) und mit ANA (seit 2012) auf den Strecken zwischen Europa und Japan bestehen. Mit diesem Abkommen erschließt die Lufthansa Group ihren Fluggesellschaften einen noch besseren Zugang zum zweitgrößten Luftverkehrsmarkt nach den USA.

Das neue Partnerschaftsabkommen soll bereits zum Start des Winterflugplans Ende Oktober 2014 in Kraft treten. Air China ist seit 2007 Mitglied der Star Alliance, der weltgrößten Airline Allianz, und ist mit fast 49 Millionen Passagieren, gemessen am interkontinentalen Verkehr, die größte chinesische Fluggesellschaft.

1 Kommentar

Comments are closed.