Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden: Mehr Flüge, Fracht und Passagiere

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Die beiden Verkehrsflughäfen unter dem Dach der Mitteldeutschen Flughafen AG, Leipzig/Halle und Dresden, zählten im Mai 2015 insgesamt 394.865 Fluggäste. Das Passagieraufkommen an beiden Airports lag damit 7,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der Flugbewegungen an beiden Flughäfen stieg um 2,1 Prozent auf 8.478 Starts und Landungen. Am Flughafen Dresden lag das Passagieraufkommen im Mai bei 161.962 und damit 2,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Zum Wachstum beigetragen haben die Strecken nach Hamburg, Basel, Zürich und Moskau.

Von Januar bis Mai stieg das Passagieraufkommen um 1,4 Prozent auf 598.825. Deutliche Zuwächse verzeichnet die Zahl der Flugbewegungen, die im Vergleich zum Vorjahresmonat im Mai um sieben Prozent auf 2.881 Starts und Landungen stieg.

Der Flughafen Leipzig/Halle verzeichnete im Mai dieses Jahres 232.903 Passagiere. Damit lag das Ergebnis 11,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Getragen wurde das Wachstum insbesondere durch ein größeres Angebot an Touristikflügen, welches aufgrund der vielen Feiertage und verlängerten Wochenenden im Mai gut angenommen wurde. Im Zeitraum Januar bis Mai stieg das Passagieraufkommen um 2,5 Prozent auf 775.854 Fluggäste. Die Zahl der Flugbewegungen blieb im Mai mit 5.597 Starts und Landungen nahezu auf dem Vorjahresniveau.

Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport steigt

Am Leipzig/Halle Airport, Deutschlands zweitgrößtem Frachtdrehkreuz, stieg das Frachtaufkommen im Mai dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,4 Prozent auf mehr als 81.942 Tonnen. Damit setzt sich nach 2014, dem zehnten Rekordjahr in Folge, auch 2015 das Wachstum nachhaltig fort und liegt weiterhin deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Das Frachtaufkommen von Januar bis Mai dieses Jahres lag bei 397.728 Tonnen und damit acht Prozent über dem Vorjahreswert.

- Anzeige -