SAS startet Linienverbindung nach Innsbruck

Die Schwedische Hauptstadt Stockholm ist seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil im Flugplan des Flughafen Innsbruck. Trotzdem war es heute eine Premiere, als die Skandinavische Fluglinie SAS pünktlich um 11.15 Uhr erstmals als Linienflug aus Stockholm kommend am Flughafen Innsbruck aufsetzte.

Nach den Erstlandungen aus Berlin (mit Lufthansa) und Manchester (Monarch Airlines) konnte heute mit SAS bereits die dritte Erstlandung in diesem Winter am Flughafen Innsbruck begrüßt werden.

Begrüßt wurde die SAS bei dieser Erstlandung, neben einer Abordnung der Schützenkompanie Allerheiligen, von der Aufsichtsratsvorsitzenden der Tiroler Flughafen Betriebsgesellschaft mbH, Frau Dr. Paula Stecher. „Es freut uns sehr, dass wir heute diesen Erstflug von SAS bei uns am Flughafen Innsbruck begrüßen konnten“, ist Stecher hoch erfreut über diese Erstlandung. „Aber nicht nur für den Flughafen Innsbruck ist diese Verbindung wertvoll“ so Stecher weiter, „sondern davon wird auch der Tiroler Tourismus wieder profitieren“.

Skandinavien zählt vor allem im Winter zu den wichtigsten Herkunftsmärkten des Flughafen Innsbruck. Neben den Linienflugverbindungen aus Stockholm und Kopenhagen gibt es in diesem Winter auch wieder zahlreiche Charterverbindungen aus Dänemark, eine Charterkette aus Billund sowie sechs Charterketten aus Kopenhagen, aus Finnland mit 3 Charterketten aus Helsinki und aus Schweden, hier zwei Charterketten aus Göteborg sowie fünf Charterketten aus Stockholm.

„Ein starker Tourismus braucht gute Flugverbindungen“, unterstreicht Frau Dr. Stecher nochmals die Bedeutung des Innsbrucker Flughafens. „Es werden auch im kommenden Winter wieder zigtausende Touristen nach Tirol und in die benachbarten Regionen kommen und wir sind stolz darauf, dass wir als Flughafen Innsbruck erneut einen großen Beitrag für eine erfolgreiche Tiroler Tourismussaison leisten können“.

SAS fliegt ab heute bis Ende März immer Donnerstag und Sonntag von Stockholm nach Innsbruck und retour. Die genauen Flugzeiten können dem Flugplan auf der Homepage des Flughafens entnommen werden. Gebucht werden können die Flüge entweder im Internet oder in jedem Tiroler Reisebüro. Neben SAS fliegen auch noch von Austrian und NIKI (jeweils samstags) nach Stockholm.

Die insgesamt 32 Destinationen (im Linien- und Charterverkehr) bieten auch in dieser Saison wieder ein umfangreiches Winterprogramm – sowohl für Touristen, die Ihren Winterurlaub in den Bergen verbringen, als auch für alle jene Tirolerinnen und Tiroler, die ab Innsbruck eine Urlaubs- oder eine Städtereise planen.