Kinder- und Schüler-Touren in den Ferien am Flughafen Dresden

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Fragen von Kindern und Schülern beantworten die Gästeführer des Dresdner Flughafens in den sächsischen Sommerferien. Etwa "wie lang ist die Start- und Landebahn? Welches Flugziel ist am weitesten von Dresden entfernt? Warum piept es bei der Personenkontrolle?". Vom 21. Juli bis 29. August finden montags bis freitags täglich zwei Maxi-Touren statt. Die 90-minütigen Führungen beginnen um 12:00 und 14:00 Uhr.

Treffpunkt ist die Flughafen-Information auf der Ankunftsebene im Terminal. Nach einem Rundgang durch das moderne Flughafengebäude und einer Personenkontrolle beobachten die Besucher aus dem Vorfeldbus heraus die Flugzeugabfertigung. Dabei besteht die Möglichkeit, je nach Verkehrslage Starts und Landungen zu fotografieren und zu filmen. Darüber hinaus machen die Gäste einen Abstecher zu den Löschfahrzeugen der Flughafenfeuerwehr, zum Beispiel dem Panther 8×8. Außerdem wird in der Feuerwache ein Miniaturmodell des Flughafens besichtigt.

Kinder/Schüler bis einschließlich 14 Jahre zahlen sechs Euro, Erwachsene neun Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine rechtzeitige Reservierung am Flughafen unbedingt erforderlich (Tel.: 0351-8813300).

Während der Sommerferien erwartet der Kundendienst den 200.000. Führungsteilnehmer seit Eröffnung des neuen Terminals im März 2001. Die Flughafentouren erfreuen sich das ganze Jahr über großer Beliebtheit. Neben den regulären Mini- und Maxi-Touren (60 bzw. 90 Minuten) gibt es auch Erlebnis- und Nachtschwärmer- Touren (120 Minuten), individuelle Follow-me-Touren, Führungen zum Rumpf des Düsenjets "152" oder zur Wetterwarte sowie Lichtertouren im Advent und Wissenstouren für den Physikunterricht.