Austrian Airlines steigert Auslastung bei erneut weniger Kapazität

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Die Passagierzahl der Austrian Airlines Group ist im Zeitraum Januar bis Mai 2013 gegenüber dem Vorjahr um 3,6 Prozent auf rund 4,2 Millionen Passagiere zurückgegangen. Grund dafür ist, dass die Kapazität um 8,6 Prozent zurückgenommen wurde. Im Rahmen der Flottenharmonisierung wurde die Flotte um vier Mittelstreckenflugzeuge reduziert.

Zusätzlich wurden im Zeitraum Januar bis Mai 2013 bis zu zwei Langstreckenflugzeuge weniger eingesetzt und auf die neue Kabine umgerüstet. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 6,2 Prozent zurückgegangen. Die Auslastung (Passagierfaktor) verbesserte sich gegenüber Vorjahr um 1,9 Prozentpunkte auf 74,8 Prozent.

In der isolierten Betrachtung des Monats Mai 2013 beförderte Austrian Airlines rund 998.900 Passagiere. Das entspricht einem Minus von 3,6 Prozent. Grund dafür ist, dass das Angebot gemessen in ASK um 4,1 Prozent reduziert wurde. Die Passagierkilometer (RPK) sind dabei nur um 3,6 Prozent zurückgegangen. Die Auslastung der Flüge ist daher um 0,4 Prozentpunkte auf 75,4 Prozent gestiegen.

Karsten Benz, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines: "Wir hatten im Mai zwei Flugzeuge weniger im Einsatz als im Vorjahr und auch bei den Destinationen hat sich einiges geändert. Wir haben in den letzten Monaten unrentable Strecken gestrichen und heuer im Mai mit Chicago wieder eine neue Langstrecke aufgenommen. Die steigende Auslastung zeigt, dass wir dem Markt genau das bieten, was gefragt ist."

- Anzeige -

Europaverkehr

Im Mai 2013 sind 867.300 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 2,8 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung konnte um 1,5 Prozentpunkte auf 75,3 Prozent gesteigert werden.

Im Zeitraum Jänner bis Mai 2013 sind in Europa mehr als 3,6 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Minus von 2,6 Prozent. Die Auslastung ist um 3,0 Prozentpunkte auf 73,1 Prozent gestiegen.

Interkontinentalverkehr

Im Mai 2013 sind 131.500 Passagiere auf Interkontinental-Flügen mit Austrian Airlines geflogen. Das sind ca. 8,8 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 0,6 Prozentpunkte auf 75,5 Prozent zurückgegangen.

Im Zeitraum Januar bis Mai 2013 sind 613.100 Passagiere auf Interkontinental-Flügen mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 9,1 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 1,0 Prozentpunkt auf 76,5 Prozent gestiegen.

Austrian Airlines

Austrian Airlines ist Österreichs größte Fluggesellschaft und betreibt ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz mit 43 Destinationen besonders dicht. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West.

Verkehrsergebnisse aufgeschlüsselt

VERKEHRSLEISTUNG Mai 2013 +/- in % zum Vorjahr Januar bis Mai 2013 +/- in % zum Vorjahr
Ausgelastete Passagier-Km (RPK) in Mio. 1.502,5 -3,6 6.453,5 -6,2
Europa 754,9 -1,8 3.111,0 -2,1
Interkontinental 747,6 -5,2 3.342,5 -9,8
Angebotene Sitz-Km (ASK) in Mio. 1.993,1 -4,1 8.628,4 -8,6
Europa 1.002,7 -3,7 4.257,5 -6,1
Interkontinental 990,4 -4,5 4.370,9 -10,9
Passagierfaktor in % 75,4 0,4 P. 74,8 1,9 P.
Europa 75,3 1,5 P. 73,1 3,0 P.
Interkontinental 75,5 -0,6 P. 76,5 1,0 P.
Beförderte Passagiere in 1.000 998,9 -3,6 4.217,4 -3,6
Europa 867,3 -2,8 3.604,3 -2,6
Interkontinental 131,5 -8,8 613,1 -9,1
Ausgelastete Tonnen-Km (RTK) in Mio. 176,3 -3,9 759,4 -8,4
Europa 75,8 -1,9 312,1 -2,1
Interkontinental 100,5 -5,4 447,3 -12,4
Angebotene Tonnen-Km (ATK) in Mio. 252,6 -4,3 1.090,8 -8,7
Europa 105,4 -4,2 449,7 -5,3
Interkontinental 147,2 -4,3 641,1 -11,0
Gewichtsladefaktor in % 69,8 0,3 P. 69,6 0,3 P.
Europa 71,9 1,7 P. 69,4 2,3 P.
Interkontinental 68,3 -0,8 P. 69,8 -1,1 P.