airberlins Erstflug non-Stop Berlin – Chicago

Am Samstag war es so weit, airberlin startete zum ersten Mal ab Berlin nach Chicago und verbindet so als einzige Airline nonstop die deutsche Hauptstadt mit der Metropole am Lake Michigan. Chicago ist damit neben Fort Myers, Los Angeles, Miami und New York die fünfte Destination in den USA, die airberlin nonstop ab Deutschland ansteuert.

Bei einer feierlichen Zeremonie am Flughafen Tegel eröffneten Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin, und Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, gemeinsam mit den Ehrengästen Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, und James Melville, Gesandter der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, die neue Verbindung. Der Flug AB7420 startete um 10:00 Uhr in Berlin-Tegel und wird um 13:10 Uhr Ortszeit auf dem viertgrößten Flughafen der Welt, Chicago O’Hare International Airport, landen.

Start in den Wachstumsmarkt USA

Wolfgang Prock-Schauer, CEO von airberlin, sagte anlässlich des Erstflugevents: "Die Aufnahme der neuen Verbindung zwischen Berlin und Chicago steht ganz im Zeichen unserer Netzwerkstrategie für 2013. Mit diesem Nonstop-Flug stärken wir nicht nur unser Drehkreuz in Berlin, sondern bauen gleichzeitig unsere Präsenz in dem für airberlin strategisch wichtigen Wachstumsmarkt USA weiter aus."

Mit dem Mittleren Westen als bedeutenden Wirtschafts- und Industriestandort und Chicago als Handels- und Logistikzentrum der Vereinigten Staaten von Amerika ermögliche es diese neue Verbindung airberlin, die vorhandenen Synergien mit dem oneworld® Partner American Airlines noch besser auszuschöpfen. "Ab heute erweitern wir das bereits bestehende Codeshare-Abkommen mit American Airlines innerhalb der USA ab Chicago um 41 Anschlussziele." so Prock-Schauer.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: "Der Luftverkehrsstandort Berlin-Brandenburg gewinnt durch die neue Langstrecken-Verbindung der airberlin nach Chicago weiter an Attraktivität. Passagiere können mit airberlin ab dem Flughafen Tegel jetzt in vier Städte in den USA fliegen: Chicago, Los Angeles, Miami und New York. Ich freue mich, dass airberlin ihr Drehkreuz in Berlin weiter ausbaut."

Kontakte zur drittgrößten Metropole der USA

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin: "Der Nonstop-Flug von Berlin nach Chicago ist ein starkes Signal im internationalen Luftverkehr und ein wichtiger Schritt im Ausbau unserer transatlantischen Verbindungen. Dank des Engagements von airberlin ist unsere Stadt direkt mit der drittgrößten Metropole der USA verbunden.

Eine Basis für neue wirtschaftliche und kulturelle Kontakte ist gelegt. Über die Chancen, die sich damit für Berlin eröffnen, werde ich mit meinem Chicagoer Amtskollegen Rahm Emanuel und Wirtschafts-Vertretern vor Ort sprechen."

James D. Melville, Gesandter der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika: "Wir freuen uns, dass die Vereinigten Staaten das beliebteste Ziel der Deutschen für Langstreckenreisen sind und heißen jeden Besucher willkommen, der als Tourist oder Geschäftsreisender, zum Studium oder Familienbesuch zu uns kommt."

Burger für die ersten Fluggäste

Bei Jazzmusik, Mini-Burgern und Cupcakes konnten sich die 295 Gäste bereits am Gate auf ihren Flug nach Chicago einstellen. Unter den Fluggästen befindet sich auch eine Berliner Delegation mit Klaus Wowereit, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, ebenso wie airberlin CEO Wolfgang Prock-Schauer, der anlässlich des Jungfernfluges die drittgrößte Stadt in den USA besucht und sich dort mit Wirtschafts- und Medienvertretern trifft.

airberlin bedient die neue Strecke nach Chicago montags, donnerstags und samstags mit einem Airbus A330-200. Ab 01. Mai fliegt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft zusätzlich jeden Mittwoch und Sonntag und erhöht somit die Anzahl der wöchentlichen Frequenzen von drei auf fünf. Mit den optimalen Abflugzeiten in Berlin bietet airberlin Zubringerflüge ab derzeit acht deutschen Städten sowie ab zwölf weiteren Zielen in Europa wie zum Beispiel Helsinki, Krakau, Moskau, Sankt Petersburg, Stockholm, Wien und Zürich an.

Insbesondere für Reisende aus Warschau, der neuen europäischen Hauptstadt im Streckennetz von airberlin, sind die Anschlussverbindungen nach Chicago via Berlin optimal. In den USA bietet airberlin durch das erweiterte Codeshare-Abkommen mit dem oneworld Partner American Airlines ihren Fluggästen außerdem zahlreiche weitere Anschlussverbindungen von den airberlin Destinationen in Nordamerika in nahezu jede Region der Vereinigten Staaten an. So erreichen Reisende aus Berlin beispielsweise via Chicago bequem mit nur einem Stopp amerikanische Großstädte wie Minneapolis, New Orleans und Seattle.