Airliner МС-21: EASA-Testpiloten beenden Testflugreihe

Airliner МС-21: EASA-Testpiloten beenden Testflugreihe
Airliner МС-21: EASA-Testpiloten beenden Testflugreihe

Die Testpiloten und Flugexperten der europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA haben jetzt die dritte Flugkampagne mit dem neuen russischen Airliner МС-21-300 für dessen Zulassung abgeschlossen.

Anfangs ging es auch für die Piloten der EASA mit den russischen Kollegen in den Flugsimulator für den MC-21. Die ersten echten Flüge wurden schon seit einigen Monaten durchgeführt und vom Entwicklungsbüro, dem Yakovlev Design Bureau, das zur Irkut Corporation gehört, begleitet.

Zulassung für MC-21 schreitet voran

Gebaut wird der МС-21-300 nach modernen Standards und aus leichten Verbundwerkstoffen vom Konsortium um die Irkut Corporation. Mehrere Testflugzeuge sind bereits fertiggestellt. 2019 führte die EASA schon zwei Flugsessions zur Zulassung des МС-21-300 durch, im Jahr zuvor hatten die Russen den Piloten der EASA entsprechende Kurse gegeben um die Musterberechtigung für das Passagierflugzeug zu erhalten.

1 Kommentar

Comments are closed.