Air New Zealand kauft acht Boeing 787-10 Dreamliner

Air New Zealand hat bei Boeing acht Dreamliner der großen Variante 787-10 bestellt. Die feste Bestellung hat einen Wert von 2,7 Mrd. US-Dollar nach Listenpreisen.

Die größten Dreamliner sollen ab 2022 in das weltweite Streckennetz der Fluggesellschaft integriert werden, wo sie eine Flotte mit 787-9 und B777 ergänzen. Der Flugzeugkauf begann im Mai als Absichtserklärung und beinhaltet die Option die Zahl der Flugzeuge dieser Familie auf bis zu 20 zu erhöhen, sowie von der Version 787-10 auch zur kleineren 787-9 zu wechseln.

787 ersetzen Boeing 777-200ER

Der um 15 Prozent geräumigere Dreamliner 787-10 fasst bei 68 Metern Länge bis zu 330 Passagiere in typischerweise zwei Klassen. Air New Zealand war einer der Erstkunden und hat auch einen Dreamliner in besonderem Look. 787-9 fliegen die Neuseeländer 13 Flugzeuge, einer kommt hiervon noch hinzu. Die neuen Dreamliner ersetzen die alternden acht Boeing 777-200ER von Air New Zealand, die sieben 777-300ER bleiben in Betrieb.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein