Piloten bei Thomas Cook fliegen mit papierlosem Cockpit

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Die vier Airlines der Thomas Cook Group in Großbritannien, Skandinavien, Belgien und Deutschland rüsten ihre Cockpits mit hochmodernen Electronic Flight Bags (EFB) aus, über die die Pilotinnen und Piloten nun alle flugrelevanten Daten auf elektronischem Wege abrufen können.

Über HP ElitePad 1000 G2 Tablets können die Cockpit Crews auf eine speziell für den Flugbetrieb entwickelte Software, CUBE, und deren Daten sowie implementierte Anwendungen zugreifen. Dadurch werden die bislang verwendeten, mehrere Kilogramm schweren Papierdokumente, wie zum Beispiel Navigationskarten oder Operational Manuals, abgelöst.

CUBE vereint als innovativstes und derzeit einzigartiges System auf dem Markt alle Anwendungen in einem System: gesamtes crewseitiges Informationsmanagement, wie zum Beispiel alle Handbücher und Informationsschreiben Perfomance-Berechnung, LIDO Kartensätze, Reporting-Tools, computerunterstützte Lernprogramme sowie web based Flight Briefing Packages mit allen Wetterdaten. Durch den systemeigenen hochmodernen Update-Prozess über 3G/UMTS werden alle Applikationen vollautomatisch auf den neuesten Stand gebracht.

“Dieser innovative Lösungsansatz ist für die Thomas Cook Group Airlines eine große Errungenschaft, die höchste Maßstäbe setzt: Neben einem innovativen System, das so nur die Thomas Cook Group Airlines nutzen und welches den Crews die tägliche Arbeit an Bord enorm erleichtert, können außerdem auf einem Flug mit einer Boeing 767-300 von Frankfurt nach Las Vegas durchschnittlich pro Jahr rund 2000 Kilogramm Treibstoff gespart eingespart werden, was die CO2-Emmissionen nachhaltig reduziert.

- Anzeige -

Das kommt auch der Umwelt zugute”, so Christoph Debus, Chief Air Travel and Hotels Officer Thomas Cook Group. “Die erfolgreiche Umsetzung des Projekts zur Mobile Device Strategy ist ein weiterer Schritt im Hinblick auf die Harmonisierung der vier Flugbetriebe, die sich als Thomas Cook Group Airlines zum Ziel gesetzt haben, Europas bester Ferienflugverbund zu sein.”

“Thomas Cook zeigt, welche Prozess-Innovationen mit mobiler IT heute möglich sind”, sagt Jochen Erlach, Geschäftsführer & Vice President Printing and Personal Systems, HP Deutschland. “Die Grundlage dafür ist eine gut durchdachte Strategie und ein nahtloses Zusammenspiel von mobilen Endgeräten, Apps und IT-Infrastruktur.” Alle 41 Flugzeuge der Condor Flotte operieren mit dem CUBE-System. Derzeit werden die Electronic Flight Bags mit CUBE in den Flugzeugen von Thomas Cook Airlines Großbritannien und Skandinavien implementiert, anschließend folgen die Group Airlines in Belgien.

Foto: Nady El-Tounsy