Gepäckversteigerung bei Condor

Liegengebliebene und verlorene Gepäckstücke bei Condor-Flügen werden am Freitag, den 11. Januar 2013 in der Stadthalle in Langen für den guten Zweck versteigert. Ab 12:00 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, die Gepäckstücke wie Koffer, Reisetaschen oder Rucksäcke zu besichtigen und sie im Rahmen der Auktion ab 14:00 Uhr zu ersteigern. Der Erlös wird vollständig an die Initiative ConTribute gespendet, in der die Ferienfluggesellschaft ihr soziales Engagement gebündelt hat.

„Mit dieser Aktion sammeln wir Gelder für Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche oder zur Unterstützung bei Naturkatastrophen, mit denen wir rund um den Globus helfen können“, so Uwe Balser, Geschäftsführer Operations der Condor Flugdienst GmbH. „Wir freuen uns, dass wir diese Aktion gemeinsam mit dem Auktionshaus Wendt auch in diesem Jahr wieder umsetzen konnten.“

Kameras, Taschen, Telefone und Überaschungsboxen

Zu den Fundstücken zählen Koffer, Taschen, Sonnenschirme und Kinderwagen, aber auch elektronische Geräte wie Mobiltelefone, MP3-Player, Kameras oder Spielekonsolen kommen unter den Hammer. Dieses Jahr gibt es dabei erstmalig sogenannte „Überraschungsboxen“, in die Einzelfundsachen in einer bunten Mischung zusammengepackt wurden. Überraschungen sind dabei garantiert.

Bei den Fundsachen handelt es sich um Gepäck aus dem Zeitraum Januar bis September 2012. Die Fundstücke wurden in der Zwischenzeit im Zollgepäcksammellager unter Zollverschluss gelagert. Im vergangenen Jahr erzielte die Kofferversteigerung einen Erlös von knapp 10.000 Euro, die der Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen – Wings of Help e.V. zur Verfügung gestellt wurden.

Unterstützung für Projekte in Condors Zielregionen

Dieses Mal kommt das Geld ConTribute zu Gute. Die Initiative unterstützt vor allem Projekte an Standorten und in Zielgebieten von Condor. Dabei konzentriert sie sich auf Kinder und Jugendliche, Hilfe bei Naturkatastrophen, Nachhaltigkeit und kulturellen Austausch.

Die Condor Flugdienst GmbH, eine 100prozentige Tochter von Thomas Cook, Condor ist die beliebteste Airline der Deutschen: Bei einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ) im Dezember 2012 wurde Condor Testsieger und als einzige Airline mit dem Siegel „sehr gut“ bewertet. Die Airline fliegt ihre Gäste seit 1956 an die schönsten Ferienziele der Welt. Sie ist  einem der weltweit führenden Reiseveranstalter.

Die Flotte der Ferienfluggesellschaft besteht aus 38 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen: Zwölf Airbus A320, einem Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und zwölf Boeing 767-300. Alle Boeing-Flugzeuge werden von der Condor Technik GmbH gewartet, die Wartung der Airbus-Flotte führt die Condor Berlin GmbH durch. Beide sind 100prozentige Töchter der Condor Flugdienst GmbH.