Berlin-Schönefeld erlebte easyJet-Erstflug nach Tel Aviv

Von der deutschen Hauptstadt nach Tel Aviv: easyJet hat zum ersten Mal Fluggäste von Berlin-Schönefeld nach Tel Aviv befördert. Dabei bekam jeder Passagier einen Berliner Teddybären geschenkt. Ab sofort gibt es dreimal wöchentlich die Möglichkeit, mit easyJet direkt in die quirlige Metropole Israels zu fliegen und sich von der legendären Lebensfreude der Einheimischen mitreißen zu lassen.

Flugzeugstationierung zur 44. Strecke in Berlin

Die Flüge nach Tel Aviv bietet easyJet ganzjährig immer dienstags, donnerstags und samstags an. Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, zeigt sich erfreut über die neue Strecke: "Ich freue mich sehr, dass easyJet mit der neuen Verbindung nach Tel Aviv sein Streckennetz ab Berlin-Schönefeld weiter ausbaut." Mit der neuen Destination offeriert die Airline im aktuellen Flugplan insgesamt 44 Strecken ab Berlin-Schönefeld. Entsprechend ihres Expansionskurses erweitert die Fluggesellschaft ihre Flotte in Berlin im Frühjahr um ein weiteres Flugzeug und schafft damit 30 neue Arbeitsplätze.

Für die Strecke Berlin-Schönefeld nach Tel Aviv macht easyJet eine Aktion von 105 Sitzen zum Preis von 83,50 Euro oder günstiger, verfügbar für Reisen zwischen dem 31. März 2014 und 24. Oktober 2014.

Tel Aviv – Metropole mit orientalisch-westlichem Flair

Wer in Tel Aviv aus dem easyJet Flieger steigt, den überwältigt zunächst die Lebendigkeit der Stadt, die mal abendländisch, mal orientalisch ist. Sich zurücklehnen und von der außergewöhnlichen Atmosphäre inspirieren lassen kann man in einem der zahllosen Cafés entlang der Shenkinstraße: Hier begegnen sich Künstler und Lebenskünstler, Poeten, Exzentriker und Kaffeefans.

Auf dem beliebten Obst- und Gemüsemarkt Shuk HaKarmel preisen die Händler lokale Spezialitäten an. Wer anschließend durch die Gassen der Stadt schlendert, entdeckt Textil- und Kunsthandwerkermärkte, dazwischen landestypische Restaurants. Nicht zuletzt verzaubert den Besucher das Erbe aus der Antike, das vor allem in den engen Gassen der Altstadt Jaffa offenbar wird.