Austrian Airlines reduzierte Angebot in schwachem Januar

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Austrian Airlines hat im Januar 2014 716.900 Passagiere befördert. Dies sind um 0,9 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahreszeitraum. Das Angebot gemessen in ASK ist um 3,5 Prozent höher als im Jahr zuvor. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 4,3 Prozent gestiegen. Die Auslastung der Flüge ist um 0,6 Prozentpunkte auf 72,4 Prozent gestiegen.

"Wir haben die Kapazität im Januar an die niedrigere Nachfrage angepasst. Damit ist es uns gelungen, die Auslastung auch zu Beginn des neuen Jahres zu erhöhen." erklärt Karsten Benz, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines. "Das starke Plus auf der Langstrecke zeigt, dass unsere Nordamerika-Expansion und unsere Investitionen ins Produkt gut ankommen. Die Zufriedenheit ist massiv gestiegen."

Europaverkehr

Im Januar 2014 sind rund 597.100 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 2,0 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 0,5 Prozentpunkte auf 67,3 Prozent zurückgegangen.

Interkontinentalverkehr

Im Januar 2014 ist die Zahl der Passagiere auf Interkontinental-Flügen im Vergleich zu Jänner 2013 um 5,4 Prozentpunkte auf 119.800 gestiegen. Die Auslastung lag mit 76,7 Prozent um 1,2 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahres.

- Anzeige -
Verkehrsleistung Januar 2014
Position Absolut Veränderung zum Vorjahr in %
Ausgelastete Passagier-Km (RPK) Mio. 1.203,4 4,3
Europa 518,8 -1,9
Interkontinental 684,6 9,5
Angebotene Sitz-Km (ASK) in Mio. 1.662,8 3,5
Europa 770,4 -1,1
Interkontinental 892,4 7,8
Passagierfaktor in % 72,4 0,6 P.
Europa 67,3 -0,5 P.
Interkontinental 76,7 1,2 P.
Beförderte Passagiere in 1.000 716,9 -0,9
Europa 597,1 -2,0
Interkontinental 119,8 5,4
Ausgelastete Tonnen-Km (RTK) in Mio. 145,1 7,5
Europa 52,1 -2,0
Interkontinental 93,0 13,6
Angebotene Tonnen-Km (ATK) in Mio. 217,1 6,4
Europa 81,6 -1,6
Interkontinental 135,6 11,9
Gewichtsladefaktor in % 66,8 0,7 P.
Europa 63,8 -0,2 P.
Interkontinental 68,6 1,1