airberlin und NIKI bauen Anschlüsse in Russland aus

airberlin und NIKI führen 2013 ihr Engagement in Russland im Rahmen der Osteuropastrategie fort. Seit 2009 bieten airberlin und NIKI Flüge im Codeshare mit dem oneworld® Partner S7 an. "Die Partnerschaft hat sich sehr gut entwickelt. airberlin bietet wöchentlich 109 Flüge mit S7 Flugnummer an. Fluggäste, die nach Russland reisen, haben die Möglichkeit, bei airberlin und NIKI bis zu 400 Anschlussflüge pro Woche mit S7 zu buchen, zum Beispiel via Moskau nach Novosibirsk oder Irkutsk “, so Paul Gregorowitsch.

"Russland ist ein wichtiger Kernmarkt für airberlin und NIKI und Teil unserer Osteuropa-Strategie. Wir sind sehr zufrieden mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer stabilen Marktposition in Russland und planen, diese weiter ausbauen. Die Anzahl unserer Fluggäste hat sich in den vergangenen Jahren mit der Erweiterung unseres Flugangebots stetig erhöht: Im letzten Jahr flogen rund 740.000 Gäste mit airberlin und NIKI auf den Strecken zwischen Deutschland, Österreich und Russland", sagte Paul Gregorowitsch, Chief Commercial Officer bei airberlin, auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in Moskau und fügte hinzu. "Auch immer mehr Reisende aus Russland nutzen unser internationales Streckennetz und steigen in Berlin, Düsseldorf und Wien zu weiteren Destinationen um."

Seit 2006, beziehungsweise seit 2007 fliegen airberlin und NIKI, die österreichische Partnerfluggesellschaft, von Deutschland und Österreich aus nach Russland und haben seitdem ihr Streckennetz kontinuierlich ausgebaut. Waren es im Sommer 2006 noch 19 wöchentliche Frequenzen, starten im Sommer 2013 bis zu 70mal pro Woche airberlin und NIKI Flugzeuge nach Russland.

Seit 2009 bieten airberlin und NIKI Flüge im Codeshare mit dem oneworld® Partner S7 an. "Die Partnerschaft hat sich sehr gut entwickelt. airberlin bietet wöchentlich 109 Flüge mit S7 Flugnummer an. Fluggäste, die nach Russland reisen, haben die Möglichkeit, bei airberlin und NIKI bis zu 400 Anschlussflüge pro Woche mit S7 zu buchen, zum Beispiel via Moskau nach Novosibirsk oder Irkutsk", so Paul Gregorowitsch.

Zudem hat airberlin das Vertriebsteam in Russland neu aufgestellt. Julia Vorotnikova (42) verantwortet mit ihrem vierköpfigen Team die Vertriebsaktivitäten von Russland aus und berichtet an Mohammed Nasr, Area Manager Eastern Europe.

airberlin fliegt ab Berlin, Düsseldorf und München bis zu zweimal täglich nonstop nach Moskau und St. Petersburg sowie als einzige Airline aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in die russische Exklave Kaliningrad. Ab Wien ist eine zusätzliche tägliche Frequenz ab 27. April 2013 nach Moskau unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen bereits zur Buchung freigeschaltet. NIKI fliegt dann zweimal täglich in die russische Hauptstadt.