Aeroflot fliegt täglich Moskau – Dresden mit Superjet 100

Die Fluggesellschaft Aeroflot erweitert ihr Angebot auf tägliche Flüge zwischen Dresden und Moskau. Ab 26. Mai landet die Airline montags bis sonntags um 15:40 Uhr in Dresden und fliegt um 16:30 Uhr zurück zum Drehkreuz Moskau-Scheremetjewo. Dort kann zu vielen weiteren Zielen in Russland, der GUS und Asien umgestiegen werden. Die vor fast fünf Jahren aufgenommene Verbindung wurde schrittweise auf derzeit vier Flüge pro Woche und Richtung ausgebaut.

Über 100.000 Passagiere sind bereits mit Aeroflot zwischen Dresden und Moskau geflogen. Die Linienflüge Dresden – Moskau (Scheremetjewo) wurden nach 16-jähriger Pause am 03. Juli 2009 wieder aufgenommen. Aufgrund der positiven Nachfrage hat Aeroflot das Angebot zunächst von zwei auf drei Verbindungen pro Woche und Richtung erweitert. Bereits zum einjährigen Streckenjubiläum kündigte die Fluggesellschaft die Einführung der vierten wöchentlichen Verbindung (seit 2011) an.

Aeroflot setzt in der Regel Flugzeuge vom Typ Suchoi Superjet 100-95 (87 Plätze) und Airbus A319 (116 Plätze) zum Flughafen Dresden ein. Die Flugzeit beträgt knapp zweieinhalb Stunden. Ein Anschluss an die Autobahn A4, 3.000 terminalnahe Parkplätze und ein S-Bahnhof sorgen für eine komfortable An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien.