Flugangst-Seminar: Flugsimulator und Theorie können helfen

Seit über zwanzig Jahren bietet Austrian Airlines sehr erfolgreich Flugangstseminare mit dem Titel "Freude am Fliegen" an. In diesen dreitägigen Seminaren lernen die Teilnehmer, auf Basis eines psychologisch fundierten Programms, mit ihrer Angst vor dem Fliegen umzugehen.

Unter der Leitung einer Psychologin arbeiten die Betroffenen Schritt für Schritt ihre Ängste auf. Angefangen bei der Theorie, einem Simulationsflug in einem Flugzeugsimulator, der Besuch der Werft und des Towers bis hin zu einem Kurzstreckenflug in Begleitung der Psychologin.

Während des Seminars stehen den Teilnehmern auch Flugbegleiter und ein Pilot für Fragen zur Verfügung, die auch die Crew für den Anschlussflug bilden. Die Zahlen sprechen für sich: Mit einer 95 prozentigen Erfolgsquote gehen nach dem Seminar "Freude am Fliegen" etliche zukünftige Passagiere angstbefreit nach Hause und können anhand gelernter Methoden mit ihren Gefühlen an Bord umgehen.

Rund 25 Prozent aller Erwachsenen sind von Flugangst betroffen. Das Gefühl des Kontrollverlusts, die Veränderung des Luftdrucks in der Kabine oder auch Turbulenzen während des Flugs führen meist dazu, dass die Betroffenen nervös werden oder Flüge völlig meiden. Nichts desto trotz ist das Flugzeug das sicherste Transportmittel weltweit.

Für 2014 werden Seminare an folgenden Terminen angeboten: 13.-15. März, 22.-24. Mai, 26.-28. Juni, 04.-06. September, 06.-08. November.