Flugzeugstationierung: A319 der Germania am Rostock-Laage

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Mit der Fluggesellschaft Germania hat der Flughafen Rostock-Laage bereits seit 2012 einen starken und verlässlichen Partner an seiner Seite, der die Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern in die Sonne bringt. Mit der Stationierung eines Airbus A319 am Flughafen Rostock-Laage (IATA: RLG; ICAO: ETNL) im Winter 2015/2016 verstärkt die Berliner Fluggesellschaft Germania ihr Engagement im Nordosten Deutschlands.

Infrastrukturminister Christian Pegel: “Mit der Stationierung eines Flugzeugs am Flughafen Rostock-Laage verdeutlicht Germania das Interesse an einer längerfristigen Zusammenarbeit. Eine langfristige Zusammenarbeit beruht auf Verlässlichkeit und Planungssicherheit. Diese zu erreichen war das Ansinnen der Landesregierung, als sie entschied, den Flughafen weiter zu unterstützen. Ich freue mich, dass diese Entscheidung zu dieser Entwicklung beigetragen hat. Ich hoffe, dass viele Menschen die guten Verbindungen ab Rostock-Laage nutzen, um von hier aus entspannt in den Urlaub zu starten.”

Karsten Balke, CEO Germania: “Die Stationierung unseres A319 ermöglicht es uns, künftig noch attraktivere Abflugzeiten anzubieten und unser Angebot ab Mecklenburg-Vorpommern weiter auszubauen. Wir freuen uns zudem, mit Fuerteventura ein bei Urlaubern auch im Winter beliebtes Ziel in unser Angebot ab Rostock-Laage aufnehmen zu können.”

“Germania ist ein strategischer Partner für uns, und wichtigste Airline im Charterverkehr. Mit der Stationierung des Airbus` können wir zukünftig neue Ziele gemeinsam entwickeln: Erste Beispiele haben wir bereits mit Rhodos im Sommer und Fuerteventura im Winter”, so Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage.

- Anzeige -

Im Winterflugplan starten dann die Flugzeuge an fünf Tagen die Woche zu beliebten Sonnenzielen. Neben dem neuen Ziel Fuerteventura sind im Winter auch die kanarischen Inseln Gran Canaria und Teneriffa, Hurghada am Roten Meer und das türkische Antalya ab Rostock-Laage im Angebot. Alle Flüge sind bereits online und bei allen gängigen Reiseveranstaltern buchbar. Die Germania betreibt derzeit 22 Flugzeuge.

Aber auch der aktuelle Sommerflugplan bietet Reisehungrigen ab Rostock-Laage viele Möglichkeiten mit Germania. Lieblingsziele der Deutschen wie Mallorca, Gran Canaria und Antalya werden angeflogen. Erstmals geht es auch in Richtung Griechenland auf die Insel Rhodos.

Der Flughafen Rostock-Laage ist der größte Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH als ziviler Regionalflughafen genutzt. Von der 1.000 Hektar großen Gesamtfläche sind zirka 60 Hektar für den zivilen Bereich vorgesehen. Mit seiner 24-Stunden-Betriebserlaubnis kann der Airport heute schon von Frachtflugzeugen bis zur Jumbogröße rund um die Uhr bei jedem Wetter angeflogen und abgefertigt werden.