Lufthansa Group mit Rekord bei Passagierzahlen und Auslastung

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Mit einer nachfrageorientierten und flexiblen Steuerung von Angebot und Absatz lastet die Lufthansa Group ihre Passagierflugzeuge besser aus als je zuvor. Im August erzielte der Konzern im Passagiergeschäft mit einem durchschnittlichen Sitzladefaktor von 86,4 Prozent für den einzelnen Monat eine historische Rekordmarke. Die Auslastung der Passagierflugzeuge erreichte in den ersten drei Quartalen im Konzern den Rekordwert von 80,6 Prozent. Dies entspricht einer Steigerung von 0,3 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

Das Angebot, gemessen in Sitzkilometern, erhöhte der Konzern in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent. Den Absatz, gemessen in verkauften Sitzkilometern, steigerte die Lufthansa Group in diesem Zeitraum dagegen um 2,6 Prozent.

Lufthansa, Germanwings, SWISS und Austrian Airlines beförderten im Zeitraum von Januar bis September insgesamt 81,2 Millionen Fluggäste und damit mehr als je zuvor in den ersten drei Quartalen eines Jahres. Dies obwohl 2,2 Prozent weniger Flüge im Vergleich zum Vorjahr angeboten wurden. Möglich war die Steigerung der Passagierzahlen bei weniger Flügen vor allem durch den Einsatz größerer Flugzeuge im Rahmen der laufenden Flottenmodernisierung.

Mehr Fluggäste trotz Streiks

Lufthansa Passage inklusive Germanwings und Lufthansa Regional konnte in den ersten neun Monaten des Jahres trotz zahlreicher Streiks der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit und dadurch über 4.200 ausgefallener Flüge 59,3 Millionen und damit 2,1 Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahr an ihr Ziel bringen. Das Angebot steigerte die Gesellschaft in diesem Zeitraum um 1,9 Prozent, den Absatz konnte Lufthansa mit einer Steigerung von 2,5 Prozent noch stärker erhöhen. Die Auslastung der Flugzeuge stieg entsprechend um 0,4 Prozentpunkte auf hohe 80 Prozent.

- Anzeige -

SWISS beförderte in den ersten drei Quartalen insgesamt 13,2 Millionen Fluggäste, 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Gesellschaft steigerte ihr Angebot in diesem Zeitraum um 2,0 Prozent, der Absatz erhöhte sich um 1,5 Prozent. Der Sitzladefaktor lag zum Ende des dritten Quartals bei hohen 83,7 Prozent und damit annähernd auf Vorjahresniveau. Austrian Airlines beförderte von Januar bis September 8,7 Millionen Fluggäste, 0,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Fluglinie steigerte das Angebot um 4,6 Prozent. Den Absatz konnte Austrian Airlines überproportional, um 5,9 Prozent, steigern. Die Auslastung der Flugzeuge stieg entsprechend um einen Prozentpunkt auf 79,8 Prozent.

Auch bei Lufthansa Cargo war der trotz des anspruchsvollen Marktumfelds stabile Fracht-Nutzladefaktor von 69,1 Prozent (-0,2 Prozentpunkte) das Resultat einer erfolgreichen Kapazitätssteuerung. Die Gesellschaft reduzierte das Angebot in den ersten neun Monaten des Jahres um 1,1 Prozent, der Absatz ging um 1,5 Prozent zurück. Insgesamt transportierte Lufthansa Cargo von Januar bis September 1.227.000 Tonnen Fracht und Post, ein Minus von 3,2 Prozent im Vorjahresvergleich

  Monat Veränderung zum Vorjahr in % Kumulativ Veränderung zum Vorjahr in %
Lufthansa Passage Airlines1        
Fluggäste in 1.000 7.618 +4,2 59.326 +2.1
Angebotene Sitzkilometer (Mio.) 18.448 +4,9 151.065 +1,9
Verkaufte Sitzkilometer (Mio.) 15.411 +7,6 120.888 +2,5
Sitzladefaktor (Prozent) 83,5 +2,0P. 80,0 +0,4P.
Zahl der Flüge 64.020 -1,6 533.793 -1,5
Swiss (inkl. Edelweiss)        
Fluggäste in 1.000 1.585 +4,9 13.168 +0,9
Sitzladefaktor (Prozent) 86,3 1,3P. 83,7 -0,3P.
Zahl der Flüge 14.285 +0.9 124.519 -1,3
Austrian Airlines        
Fluggäste in 1.000 1.079 -2,9 8.658 +0,6
Sitzladefaktor (Prozent) 81,8 -1,3P. 79,8 +1,0P.
Zahl der Flüge 11.325 -7,0 97.321 -5,3
Lufthansa Cargo AG        
Fracht/Post in 1.000 t 140 -1,8 1.227 -3,2
Angeb. Fracht-Tonnenkm (Mio.) 1.075 -1,9 9.184 -1,1
Verk. Fracht-Tonnenkm (Mio.) 726 -1,9 6.344 -1,5
Fracht-Nutzladefaktor (Prozent) 67,5 -0,0P. 69,1 -0,2P.
Zahl der Flüge 782 -21,8 7.250 -17,7
Lufthansa Konzern2        
Fluggäste in 1.000 10.281 +3,5 81.152 +1,7
Sitzladefaktor (Prozent) 83,8 +1,6P. 80,6 +0,3P
Zahl der Flüge 90.412 -2,2 762.883 -2,2

1) Inkl. Lufthansa Regional und Germanwings
2) Lufthansa Passage Airlines (inkl. Germanwings), Swiss (inkl. Edelweiss), Austrian Airlines